Mehrere Fahrzeuge in Unfall auf A44 verwickelt: Beteiligte hatten unvorstellbares Glück

dzA44

Hier haben möglicherweise Millimeter über Leben und Tod entschieden: Auf der A44 hat sich am Donnerstagmittag ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Mehrere Fahrzeuge waren verwickelt.

Unna

, 31.10.2019, 11:32 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Beteiligten des Unfalls am Donnerstagmittag auf der A44 Richtung Dortmund hatten unvorstellbares Glück. Dass niemand schwerer verletzt wurde, der herbeigerufene Rettungshubschrauber ohne Patienten wieder abfliegen konnte – bei diesem Unfallhergang wohl nur eine Sache von Millimetern.

Lastwagen von hinten in Rückstau gerauscht

Drei Autos und ein Lastwagen waren in den Unfall kurz vor dem Autobahnkreuz Dortmund-Unna verwickelt. Was beim Anblick der Unfallstelle überraschte: Der Lastwagen stand zwar vor den drei stark beschädigten Autos, war aber offenbar Auslöser des Geschehens. Unfallbeteiligte berichteten vor Ort, der Lastwagen sei von hinten angerauscht gekommen, hätte drei Autos in Mitleidenschaft gezogen und sei vor diesen zum Stehen gekommen. Ein Rückstau in der Überfahrt zur A1 soll ursächlich gewesen sein.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzwagen vor Ort, auch ein Rettungshubschrauber landete zwischenzeitlich an der Unfallstelle. Die Fahrbahn Richtung Dortmund war infolge des Unfalls zunächst vollständig gesperrt worden, zwischenzeitlich entstand ein Rückstau über mehrere Kilometer.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Telefonbetrug
„Sie Strolch!“ Unnaer Seniorin wimmelt betrügerischen „Apothekerverband“-Anrufer brüsk ab
Hellweger Anzeiger Mit Video: Brückenabriss
Pilotprojekt: Neue Autobahnbrücke über den Afferder Weg setzt Maßstäbe
Meistgelesen