Ein junger Mann übergießt sich mit einer Wasserflasche, um die Hitze zu bekämpfen. Wer bei der Hitze viel schwitzt, sollte aber vor allem viel Wasser trinken. © picture alliance/dpa/EUROPA PRESS
Hitze in Unna

38 Grad in Unna: Wie wirkt sich die Hitze im Krankenhaus aus?

Die Klimakrise ist ein ökologischer, aber auch ein medizinischer Notfall: Vor allem ältere Menschen könnten in Unna in den nächsten Jahren häufiger wegen Hitzefolgen ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Im Kreis Unna könnten in den nächsten Jahren immer häufiger ältere Menschen an Hitzetagen ins Krankenhaus eingewiesen werden. Das geht aus dem Versorgungs-Report „Klima und Gesundheit“ des Wissenschaftlichen Instituts der Krankenkasse AOK hervor. Danach ist jeder vierte Versicherte über 65 Jahre überdurchschnittlich gefährdet, an heißen Tagen gesundheitliche Probleme zu bekommen und deswegen ins Krankenhaus zu müssen.

Erst längere Hitzeperiode macht sich in der Notaufnahme bemerkbar

Amtsarzt empfiehlt: Täglich 2,5 bis 3 Liter Wasser trinken

Über den Autor
Redaktionsleiter
Jahrgang 1982. Aufgewachsen im Münsterland. Nach dem Politik-Studium in Münster über Dortmund ins schöne Holzwickede. Verheiratet, Familienvater. Seit über 20 Jahren Journalist, seit über zehn Jahren beim Hellweger. Mag das Ruhrgebiet, Currywurst und gut gemachte Nachrichten – digital und gedruckt.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.