Rezept

Trendgericht im Lockdown: So gelingt die perfekte Baked Feta Pasta

Das Einfachste ist meist das Beste: Bei der Baked Feta Pasta verschmelzen Tomaten und Feta zu einer schmackhaften Soße. Die Zubereitung ist leicht und kann mit weiteren Zutaten verfeinert werden.
Dieses Rezept entwickelt sich zum Liebling der Deutschen während des Lockdowns: Baked Feta Pasta. (Symbolbild) © picture alliance/dpa/dpa-tmn

Dieses Rezept entwickelt sich zum Liebling der Deutschen während des Lockdowns: Baked Feta Pasta. Denn es ist schnell zubereitet und schmeckt wie beim Italiener. Man könnte fast von einer „Resteverwertung de luxe“ sprechen, denn die Zutaten hat fast jeder im Kühlschrank.

Der Trend entstand übrigens auf Tiktok, Instagram und Co., wo die Baked Feta Pasta nicht mehr wegzudenken ist.

Die Stars sind kleine, möglichst aromatische Tomaten und Feta. Die Zutaten werden zusammen mit Öl und Gewürzen in eine Auflaufform gegeben und zusammen für 20 bis 30 Minuten gebacken. Dann wird es einfach verrührt und etwa mit Nudeln serviert.

Lesen Sie hier das Rezept für die beliebte Pasta, die auch locker zwischen Homeschooling- und office zubereitet werden kann.

Baked Feta Pasta: Zutaten für vier Personen

  • 750 Gramm Kirschtomaten
  • Vier große Knoblauchzehen
  • Zwei Blöcke Feta (à 150 Gramm)
  • 12 Esslöffel Olivenöl
  • Drei Esslöffel getrockneter Oregano
  • Salz, Pfeffer
  • 750 Gramm Nudeln

So einfach wird‘s zur cremigen Pasta:

  • Den Ofen auf 220 Grad Celsius Ober- und Unterhitze oder 200 Grad Celsius Umluft vorheizen.
  • Kirschtomaten waschen, in eine Auflaufform geben. Knoblauch schälen, sehr fein hacken und dazugeben.
  • Den Feta in der Mitte platzieren. Oregano darüber streuen, mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Alles zusammen für rund 20 bis 25 Minuten backen. Die Tomaten sollten weich sein, und der Feta etwas Farbe bekommen.
  • Die Mischung mit einer Gabel oder einem Löffel grob durchrühren.
  • Die Pasta nach Packungsanleitung in reichlich Salzwasser bissfest kochen.
  • Die Pasta zur Auflaufform in die Feta-Tomaten-Mischung geben und alles gründlich vermengen – schon fertig.

Baked Feta Pasta: Hier darf rein, was schmeckt

Die Pasta schmeckt mit klassischen Nudeln wie Spaghetti oder Linguine schon fantastisch, das Ganze kann aber noch verfeinert werden. Der Feta-Tomaten-Auflaufform können beispielsweise noch getrocknete Tomaten und Zwiebeln hinzugefügt werden. Auch Ziegenkäse bietet sich an und als vegane Alternative kommt Fetaersatz zum Einsatz. Auch ein Versuch wert: Die Pasta direkt im Ofen mit garen.

Serviert mit knackigem Salat, Scampis oder Fleischbällchen bekommt die einfache Pasta außerdem Gesellschaft von schmackhaften Beilagen, die hervorragend zum Tomaten-Feta-Traum passen.

Der Artikel "Trendgericht im Lockdown: So gelingt die perfekte Baked Feta Pasta" stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lesen Sie jetzt