Zwei Spielabbrüche in der Kreisliga C (1)

Fußball

Der Schiedsrichter fühlte sich von Maroc Hamms Spielern bedroht und brach die Partie ab. Platz in Bönen war dagegen nach starkem Regen nicht mehr bespielbar.

Kreis Unna

von Michael Friehs

, 20.08.2019, 12:18 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Spielabbrüche in der Kreisliga C (1)

Nach zwei roten Karten sollen die Maroc-Spieler den Schiri bedroht haben. © picture alliance / dpa

Gleich zwei Spielabbrüche gab es am Sonntag in der Fußball-Kreisliga C (1). Bei der Partie zwischen IG Bönen II und VfL Mark III war nach starkem Regen beim Stand von 7:0 nach 70 Minuten der Platz nicht mehr bespielbar.

Nach 65 Minuten war das Spiel der Fußball-Kreisliga C (1) Unna-Hamm zwischen Maroc Hamm und TuS 59 Hamm II am Sonntag beendet. Das Duell hingegen hätte durchaus zu Ende gebracht werden können – allerdings fühlte sich der Unparteiische so stark bedroht, dass er die Begegnung nach 65 Minuten vorzeitig beendete.

„Da Spiel ist jetzt ein Fall für das Kreissportgericht“, sagte Staffelleiter Günther Wulf. Schiedsrichter Marcel Andre Torkler hatte Maroc im ersten Durchgang eine Rote Karte gezeigt. Dennoch führte der Gastgeber 1:0 zur Pause und legte nach dem Wechsel den zweiten Treffer nach. In der 65. Minute zeigte Torkler einem weiteren Maroc-Akteur Rot. Es soll zu heftigen Protesten gekommen sein, der Schiedsrichter brach das Spiel ab.

Auf den Sonderbericht des Unparteiischen wartete Wulf am Montag allerdings noch. Sollte das Sportgericht die Schuld für den Abbruch bei Gastgeber Maroc sehen, würde die Partie mit 2:0 für den TuS 59 II gewertet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball:
IG Bönen muss im Derby der Landesliga beim SuS Kaiserau auf Ex-Holzwickeder verzichten
Hellweger Anzeiger Frauenhandball
TuRa-Coach Ingo Wagner lässt sich gegen variantenreichen Gegner eine Variante einfallen
Hellweger Anzeiger Handball
Für Landesligist RSV Altenbögge besteht Ausrutschgefahr - nicht nur wegen des Wetters
Meistgelesen