Zwei Coronafälle beim Oberligisten Holzwickeder SC

dzFußball

Jetzt hat es auch den HSC getroffen! Der Fußball-Oberligist Holzwickeder SC hat zwei Coronafälle innerhalb des Oberliga-Kaders zu beklagen.

Holzwickede

, 26.10.2020, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nachdem der Holzwickeder SC durch den Sport-Lockdown im Kreis Unna zum Zuschauen verdammt war, hat es das Team nun selbst getroffen. Zwei Akteure des Oberliga-Kaders wurden am Montagmorgen positiv getestet. So vermeldete es der Verein über seine Sozialen Medien. Beide Spieler befinden sich nunmehr in Quarantäne.

Jetzt lesen

„Den beiden Spielern geht es den Umständen entsprechend mehr oder weniger gut“, erklärte Karl-Friedrich Lösbrock von der Sportlichen Leitung am Montag. „Wir gehen derzeit davon aus, dass sich beide im häuslichen Umfeld angesteckt haben. Beide Spieler sind in Quarantäne. Zusätzlich hat sich ein weiterer Akteur sicherheitshalber nach Absprache mit seinem Arbeitgeber in Quarantäne begeben.“

Das für Donnerstag angesetzte Nachholspiel beim TuS Ennepetal wurde bereits durch den Staffelleiter abgesetzt. Auf der Kippe stehen somit auch das Pokalmatch auf Verbandsebene am kommenden Samstag beim Ligakonkurrenten Victoria Clarholz sowie das nächste Heimspiel gegen die SpVgg Vreden (8. November).

Mannschaft unterzieht sich Corona-Schnelltest

Die übrigen Spieler des Holzwickeder SC werden sich jetzt alle einem Corona-Schnelltest unterziehen. Die Nachverfolgung des Gesundheitsamtes werde schließlich zeigen, ob sich das komplette Team in Quarantäne begeben muss. Bekanntlich war im Kreis Unna bis Sonntag nur ein kontaktloses Training im Fußball möglich. Der HSC hat in der vergangenen Woche Dienstag und Donnerstag kontaktlos nach den Kreisvorgaben trainiert.

Lesen Sie jetzt