Der türkische Nationalspieler und Werder-Profi Nuri Sahin engagiert sich beim kommenden Gegner des Holzwickeder SC. Die Regionalliga ist das langfristige Ziel.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 08.11.2019, 14:39 Uhr / Lesedauer: 2 min

Oberliga: RSV Meinerzhagen - Holzwickeder SC

Nicht viel zu verlieren hat der HSC Sonntag, wenn es zu einem Top-Team der Oberliga Westfalen - RSV Meinerzhagen - geht. Die Sauerländer gelten nämlich als ein heißer Aufstiegsanwärter: „Wir fahren ohne Druck nach Meinerzhagen, auch wenn der RSV Qualtät pur in den Reihen hat. Das wird eine verdammt schwere Aufgabe, aber wir wollen nicht verlieren, möchten den RSV ein wenig ärgern“, sagt HSC-Coach Axel Schmeing

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1

03.11.2019
/
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann
Holzwickeder SC - TSG Sprockhövel 2:1© Neumann

Wie dem auch sei: Der Klub aus dem Volmestadt schickt sich an, zum vierten Male in Serie aufzusteigen. Was in der Spielzeit 2016/2017 in der Bezirksliga begann, soll den Verein, bei dem sich der türkische Nationalspieler und Profi von Werder Bremen, Nuri Sahin, stark einbringt, in die Regionalliga verhelfen. Nicht umsonst genießt der RSV den Status eines „Kometen am westfälischen Fußballhimmel“, denn eine Erfolgsstory auf dieser Ebene sucht ihresgleichen. Der Holzwickeder SC kann folglich morgen um 14.30 Uhr an der Oststraße nicht viel falsch machen. Vor allem auf eigenem Geläuf ist der RSV, das zeigen die bisherigen Resultate in der laufenden Saison, eine Macht. Nur zum Saisonauftakt ging der Sahin-Klub daheim beim 1:1 gegen Westfalia Rhynern nicht als Gewinner vom Platz, während danach fünf zum Teil klare Siege folgten. So zum Beispiel ein glattes 5:0 gegen Spitzenreiter SC Wiedenbrück. Bislang erzielte der RSV 15 Treffer, kassierte nur zwei Gegentore. Wie stark die Meinerzhagener derzeit sind, bekam vor zehn Tagen erneut der SC Wiedenbrück zu spüren, der sich im Westfalenpokal daheim mit 0:2 gegen die Sauerländer geschlagen geben musste.

Jetzt lesen

Zudem steht mit Ron Berlinski ein Mann im RSV-Team, der die Torjäger-Liste in der Liga zusammen mit Rhynerns Lennard Kleine mit acht Treffern anführt. Und mit dem Blondschopf haben die Blau-Grünen schon sehr schlechte Erfahrung gemacht: Im August 2016 steuerte Berlinski, damals noch für die DJK Hordel aktiv, gleich drei Treffer zum 6:0-Sieg der Bochumer in einem Spiel der Westfalenliga gegen den HSC bei. „Aber die Meinerzhagener haben auch so viele Topspieler im Kader, wenn ich da an Raphael Gräßer, Mathieu Bengsch oder Adil Elmoueden denke“, so Axel Schmeing. Neben den bekannten Langzeitverletzten fällt beim HSC Sonntag der gelbgesperrte Mischa Mihajlovic aus.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Kevin Großkreutz sieht in der Bezirksliga Rot - hier gibt´s die Gründe

Hellweger Anzeiger Fußball-Oberliga

HSC-Kapitän Nils Hoppe: „Wir müssen uns an anderen Gegnern orientieren“

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:

Darum wechselte sich Billmerichs Trainer Flurim Ramaj beim 1:1 selbst ein

Meistgelesen