VfL Kamen verliert wieder einen zuvor fest eingeplanten Neuzugang

dzFußball

Er wurde bereits als neuer Spieler des VfL Kamen vorgestellt. Doch jetzt kam der Rückzieher. Die eigentliche Neuverpflichtung bleibt überraschender Weise bei seinem Club - dem TSC Kamen.

Kamen

, 07.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Türkische SC nämlich, der in der neuen Saison in der Bezirksliga aufläuft, baut nämlich noch weiterhin an seinem Kader. Dazu hat das Trainer-Trio zum einen den wichtige Stammspieler zurückgeholt und zum anderen einen weiteren Neuzugang zu vermelden.

Jetzt lesen

Vom Fußball-Westfalenligisten BSV Schüren wechselt der 19-jährige Emin Erdur an die Gutenbergstraße. Der dribbelstarke und pfeilschnelle Kicker könne in der Offensive auf jeder Position eingesetzt werden. In der Westfalenliga verzeichnete er bereits einige Einsätze.

„Von Emin erhoffen wir uns Großes.“
Nadir Kocapinar, Trainer TSC Kamen

Erdur spielte bei den C-Junioren des BVB, bevor er sich dem Hombrucher SV anschloss, wo er in der B-Junioren-Bundesliga auflief. Es folgte eine A-Jugend-Spielzeit mit RW Ahlen in der Westfalenliga und schließlich die Seniorenstation beim BSV Schüren. „Von ´Emi´ erhoffen wir uns Großes, da er das neue Konzept The Future perfekt repräsentiert. Wir wollen unseren Fans in der Bezirksliga einen guten Fußball bieten. Wir wünschen dem Spieler eine gesunde und erfolgreiche Saison“, sagt Nadir Kocapinar.

Emin Erdur

Emin Erdur wechselt vom Westfalenligisten BSV Schüren zum TSC Kamen in die Bezirksliga. © TSC

Ihm und seinen Trainerkollegen Nail Kocapinar und Seref Karahan ist es zudem gelungen, Cengiz Duman davon zu überzeugen, eine wietere Saison beim TSC Kamen dranzuhängen. Duman hatte eigentlich bereits dem VfL Kamen die Zusage gegeben und wurde auch schon mit dem VfL-Trikot in der Hand vorgestellt. Nun der Rückzieher. Seref Karahan freut sich: „Er wird uns mit seiner Erfahrung in der Defensive mehr Stabilität geben.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt