VfK Weddinghofen angelt sich Spieler-Trio des Ortsrivalen FC TuRa Bergkamen

dzFußball

Es ist ein Kommen und Gehen: In der Corona-Pause stellen sich die Vereine für den Saisonstart neu auf. Der VfK Weddinghofen holt sich dafür ein Trio vom FC TuRa Bergkamen.

Weddinghofen

, 03.06.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Trainer Daniel Knapp wird künftig wieder am Häupenweg das Sagen haben. Und er stellt sich für die neue Saison mit seinem Verein ganz neu auf. Am Dienstag stellte Knapp de Neuzugänge sieben, acht und neun vor.

Jetzt lesen

Knapp kann nun direkt drei Neuzugänge verzeichnen. Oktay Domurcuk, Tayfun Derecik und Salahaddin Öden kommen allesamt vom Ortsnachbarn FC TuRa Bergkamen. Zwei der drei waren bereits früher schon einmal beim VfK Weddinghofen.

Oktay Domurcuk ist 21 Jahre alt und fühlt sich überwiegend in der Offensive wohl und kann dort flexibel verschiedene Positionen einnehmen. Vor seiner Zeit beim FC TuRa hat er unter anderem seine Jugend beim SuS Kaiserau und dem SuS Oberaden verbracht.

„Ich komme gerne wieder zurück zum VfK, weil sich dort etwas Neues bildet.“
Tayfun Derecik

Tayfun Derecik ist mit seinen 20 Jahren der jüngste des Dreiergespanns. Tayfun wirbelt gerne über die Außen und bietet dort sowohl offensiv als auch defensiv eine gute Alternative an. Bevor er in den Senioren zum FC TuRa ging hat er seine Jugend fast vollständig beim VfK Weddinghofen verbracht und kehrt somit zu seinem Stammverein zurück. Tayfun Derecik zu seinem Wechsel: „Ich komme gerne wieder zurück zum VfK, weil sich dort etwas Neues bildet und ich mich selber dadurch weiter verbessern möchte.“

„Ich freue mich auf diese Aufgabe und bin richtig heiß auf den Auftakt.“
Salahaddin Öden

Salahaddin „Sela“ Öden ist ebenfalls 21 Jahre jung und spielt überwiegend in der Abwehr. Auch Sela war unter anderem in der Jugend schon Spieler des VfK Weddinghofen und wechselte dann zum SuS Kaiserau. Weitere Stationen waren unter anderem RW Ahlen und TSC Kamen. Auch in der Aufstiegssaison 2018/19 gehörte Sela zum Kader des damaligen Trainers Olaf Barnfeld. „Ich freue mich auf diese Aufgabe und bin richtig heiß auf den Auftakt“, so Sela selber.

„Es ist schön, dass wir auch junge Spieler für unseren Umbruch gewinnen konnten und das auch Spieler zurückkommen, die mal in der Jugend hier gespielt haben. Das stärkt einfach auch das Mannschaftsgefühl und wird für unseren Weg noch wichtig werden“, so Trainer Daniel Knapp.

Jetzt lesen

Der Kontakt zu den Spielern entstand durch den Vorsitzenden Manni Frieg: „Die Gespräche mit den Jungs waren einfach top. Ich glaube, dass wir noch verdammt viel Spaß mit den Jungs haben werden.“ Spätestens Ende der Woche oder Anfang nächster Woche will der VfK Weddinghofen weitere Zugänge bekanntgeben.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
Aufstiegs-Trainer Antwerpen: „Für mich ist das der größte Moment in meiner Karriere“
Hellweger Anzeiger Handball
In der Ostwestfalen-Staffel haben zwei heimische Clubs ihre Liebe zueinander entdeckt
Hellweger Anzeiger Schwimmen
Keine Corona-Pause: Luca Nik Armbruster baut sich sein eigenes Trainingszentrum (Video)
Meistgelesen