Vanessa Braun doppelte NRW-Polizei-Meisterin

Leichtathletik

Die Leichtathletinnen Vanessa Braun und Mareen Schüle von der TG Heeren-Werve überzeugten jetzt mit ihren Leistungen bei den NRW-Polizeimeisterschaften.

Heeren

05.06.2019 / Lesedauer: 2 min
Vanessa Braun doppelte NRW-Polizei-Meisterin

Mareen Schüle und Vanessa Braun von der TG Heeren-Werve glänzten bei den NRW-Polizeimeisterschaften mit guten Platzierungen. © TGH

Allein die Organisation eines gemeinsamen Trainings ist für die beiden Polizistinnen der TG Heeren-Werve - Mareen Schüle und Vanessa Braun - wegen des Schichtdienstes schwer. Dennoch: Die NRW-Polizeimeisterschaften liefen für das heimische Leichtathletik-Duo äußerst erfolgreich.

Für Vanessa Braun (Polizei Menden/Hemer) sprangen zwei Siege im Speerwurf mit 33,75 Metern und im Kugelstoßen mit 10,90 Meter heraus. Mit 29,73 Metern kam Mareen Schüle (Polizei Kamen) fast an ihre persönliche Bestleistung heran und wurde dafür mit dem zweiten Platz belohnt. Genauso wie Vanessa Braun startete sie noch im Kugelstoßen und gelangte mit 9,35 Metern auf den vierten Platz. Trotz fehlender Vorbereitung versuchte sie sich noch, im Hochsprung und musste sich mit 1,44 Metern sich zufriedengeben, was ihr den dritten Platz einbrachte.

Leider mussten sich die beiden Mehrkämpferinnen bei der Auswahl der Wettbewerbe auf die Wurfdisziplinen beschränken, da die Heerener Laufbahn laut TGH-Trainer Dieter Witte aufgrund der fehlenden Pflege und des Grasbewuchses kein gezieltes Sprinttraining zuließ. Im Hinblick auf die Deutschen Polizeimeisterschaften wird ihnen genauso wie ihrer Trainingsgruppe dann nichts anderes übrig bleiben, als wieder auf auswärtige Trainingsstätten auszuweichen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen