Unnaer Start-Reihenfolge geht auf

Leichtathletik:

Die jungen Leichtathleten des TV Unna fügten bei den Kreis-Langstaffelstaffel-Meisterschaften in Bönen ihren bisherigen Erfolgen einen weiteren Titel hinzu.

Unna

12.07.2019, 11:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unnaer Start-Reihenfolge geht auf

Flott unterwegs: Die Staffel des TV Unna sicherte sich in Bönen nun auch den Kreismeister-Titel über sechs Mal 800 Meter. TVU © TVU

Beim letzten Wettkampf vor den Sommerferien stand die gemischte 6x800m-Staffel in der Altersklasse U12 (10/11 Jahre) bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen, vor den Staffeln aus Werne und Bergkamen.

Im Vorfeld bestand die kniffeligste Aufgabe für Trainer Ulrich Lienkamp darin, eine optimale Start-Reihenfolge zu finden. Zudem fiel der vorgesehene Startläufer Andreas Schmitmann wegen eines Wespenstichs, der sich entzündet hatte, kurzfristig aus, sodass Ersatzläufer Michel Lenze einspringen musste.

Der löste seine Aufgabe hervorragend und konnte nach einem energischen Endspurt den Staffelstab sogar als Erster übergeben. Die beiden folgenden, Mathilda Schulze-Hesselmann und Mika Plattner hielten durch couragierte Läufe den Kontakt zu den beiden gegnerischen Staffeln. Mit der vierten Läuferinn, Mia Lüth, setzte sich die TVU-Staffel erstmals deutlicher ab. Die nach den Vorleistungen stärksten Teammitglieder Oskar Schulze-Hesselmann und Lilli Hemcke, bauten den Vorsprung kontinuierlich aus, sodass am Ende ein deutlicher und ungefährdeter Sieg stand.

Die Freude bei Athleten, Eltern und Betreuern war entsprechend groß. Uli Lienkamp stellte besonders die hervorragende Teamleistung heraus, die unter anderem im gegenseitigen Einstimmen und Anfeuern sowie der lautstarken Unterstützung der jeweiligen Läufer und Läuferinnen zum Ausdruck kam. Die Siegerzeit von 17:32,40 Min. über insgesamt 4200 Meter wurde seit Bestehen dieser Wettkampfform (2015) erst einmal übertroffen.

Jetzt ist erst einmal Trainings- und Wettkampfpause angesagt, bevor es ab dem 30. Juli im Herderstadion an die Vorbereitung der Herbstsaison geht. Ende August wollen die Mädchen der Altersklasse U12 dann bei einem Qualifikationswettkampf in Hagen versuchen, sich für das Finale der besten acht Teams in Westfalen im Förderwettkampf zu qualifizieren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Behindertensport

Denis Schmitz verpasst bei Para-WM das Podium, aber freut sich für Deutschland