Ulrich Eckei geht in sein 35. Jahr als Vorsitzender des BSV Heeren. Er erhielt das einhellige Votum der Mitglieder und blickt auf ein bewegtes Vereinsleben.

von Werner Hahn

Heeren

, 29.07.2019, 11:27 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ulrich Eckei geht in sein 35. Jahr als Vorsitzendet des BSV Heeren. Ganz sicher ist das keine Selbstverständlichkeit, denn zuvor bekleidete er bereits zehn Jahre lang den Posten des Geschäftsführers bei den Blau-Gelben.

Seine einstimmige Wiederwahl war einer der Höhepunkte der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Clubs, die am vergangenen Freitagabend im Vereinsheim abgehalten wurde. Bemerkenswert ist ferner, dass trotz der Ferienzeit und den tropischen Sommer-Temperaturen immerhin 50 Vereinsmitglieder den Weg zur Vereinssitzung gefunden hatten. Und die brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen: Nach nicht einmal 90 Minuten waren gelaufen, da gehörte diese Veranstaltung schon der Vergangenheit an, weil die Anwesenden im Grunde keinen Anlass zur Kritik hatten.

Besonders die Tatsache, dass der ersten Damen-Mannschaft nach Abschluss der Saison 2018/2019 der Aufstieg in die Landesliga gelungen war, wurde von den Anwesenden mit viel Beifall bedacht. Auch die vielen Events, die der BSV in letzter Zeit veranstaltete, ließ Eckei nicht unbeachtet: „Da heben wir uns von den anderen Vereinen im Kreis schon ab“, berichtete der BSV-Boss nicht ohne Stolz. Besonders hob er die Feierlichkeiten anlässlich des 110-jährigen Vereinsbestehens hervor. „Da haben viele Vereinsmitglieder tolle Arbeit geleistet“, brachte der erste Vorsitzende in seinem Dank noch einmal deutlich zum Ausdruck.

Auch die Jugendarbeit floriert beim BSV nicht schlecht: „Bis auf die C-Jugend können wir alle Klassen in der kommenden Saison besetzen“, berichtete Jugendleiter Darius Palschinski. „Das ist nicht selbstverständlich. Einige Vereine im Kreis können in der kommenden Saison noch nicht einmal eine A-Junioren-Mannschaft stellen“, ergänzte Ulrich Eckei.

Für seinen guten Kassenbericht wurde dem scheidenden Schatzmeister Julian Siepmann einstimmig Entlastung erteilt, was aber auch der bisherige Vorstand des Clubs für sich reklamieren konnte. Apropos Vorstand: Neben der Wahl des ersten Vorsitzenden stand natürlich die Neuwahl des kompletten Führungsteams an, die indes ohne große Überraschung blieb, weil Kontinuität auch hier Trumpf war.

BSV-Vorstand:

Vorsitzender Ulrich Eckei, 2.Vorsitzender Klaus Becker, Geschäftsführerin Beatrix Weber-Prause, 2. Geschäftsführer Dirk Hyna, Schatzmeister Thomas Gebhardt, 2. Schatzmeister Heinz-Günter Böckelmann, Sportlicher Leiter Ingo Tiede, Jugendleiter Darius Palschinski sowie Beisitzer Thorsten Vieth, Andre Freitag, Arend Supper und Michael Menne.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B

TuS Hemmerde stürzt mit Altherren-Spielern den Spitzenreiter GS Cappenberg

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A:

Christian Müseler tritt als SSV-Coach zurück - Nachfolger steht schon fest

Meistgelesen