TVU-Mädchen beweisen ihre Mehrkampf-Stärke

Leichtathletik

Mädchen des TV Unna setzen ihre Siegesserie in der noch jungen Saison auch beim Sportfest in Coesfeld fort.

Unna

von Michael Friehs

, 02.06.2019 / Lesedauer: 2 min
TVU-Mädchen beweisen ihre Mehrkampf-Stärke

Hannah Kalle setzte sich im Blockwettkampf Lauf mit 2054 Punkten ganz souverän durch. © privat

Erneut nicht zu schlagen waren die bisher sehr erfolgreichen Mädchen des TV Unna beim Himmelfahrts-Sportfest in Coesfeld. Die nass-kalten und windigen Wetterbedingungen ließen zwar keine Topleistungen zu, dennoch setzten sich die Athletinnen in allen drei gemeldeten Mehrkampf-Wettbewerben gegen starke Konkurrenz durch. Den Dreikampf (50m-Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf) der 11-jährigen Mädchen gewann Paula Oberstadt überlegen mit 1214 Punkten. Bei ihrem ungefährdeten Sieg kam sie bis auf 8 Punkte an ihre bisherige Saisonbestleistung heran. Windunterstützt gelang ihr im Weitsprung ein weiter Satz auf 4,21 m. Laura Arendt absolvierte ihren ersten Saisonwettkampf und erreichte mit 934 Punkten einen guten 10. Platz.

Gelungenes Debüt

Die ebenfalls 11-jährigen Lilli Hemcke und Anne Groinig traten im Vierkampf (zusätzlich Hochsprung) an. Nach den ersten beiden Disziplinen Weitsprung und 50m-Sprint lag Anne auf einem aussichtsreichen Podestplatz, während Lilli etwas abgeschlagen Platz 6 in der Zwischenwertung belegte. Mit guten Ergebnissen im Hochsprung (1,28 m) und beim Schlagballwurf (29,0 m) konnte sie sich dann mit 1529 Punkten noch an die Spitze des Teilnehmerfeldes schieben, während Anne durch ein schwächeres Ergebnis im Schlagballwurf mit 1456 Punkten auf dem undankbaren 4. Platz landete.

In der Altersklasse W12 absolvierte Hannah Kalle ihren ersten Blockwettkampf Lauf (75m, 60m Hürden, Weitsprung, Ballwurf, 800m-Lauf). Etwas angeschlagen lief es ausgerechnet in ihren Sahnedisziplinen Weitsprung und Hürdenlauf nicht so gut wie in den vergangenen Wettkämpfen. Dagegen erzielte sie mit 29,0 m im Ballwurf und 2:55,25 min über die 800m neue persönliche Bestleistungen. Mit 2054 Punkten lag sie am Ende über 100 Punkte vor der Zweitplatzierten.

Mia Lüth konnte aus familiären Gründen diesmal nicht zusammen mit dem Team an den Start gehen. Stattdessen trat sie beim 52. Internationalen Hagener Volkslauf über 800m an und gewann bei den 11-jährigen Mädchen den Siegerpokal.

Schlagworte:
Meistgelesen