TVG-Triathleten teilen sich die Challenge in Roth

dzTriathlon:

Drei Triathleten des TVG Kaiserau teilten sich jetzt den Start bei der Challenge in Roth. Nach 10:19:03 Stunden waren sie im Ziel.

Kamen

, 16.07.2019, 10:18 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Eine Langdistanz zu dritt“ - unter diesem Motto starteten die TVG-Sportler Eike Steckel, Daniel Marx und Daniel Nowara bei der Challenge Roth. Im Rahmen des Staffelwettbewerbes wurden die drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen durch jeweils einen Sportler übernommen.

Nach dem für die Profi-Athleten und Einzelstarter ab 6:30 Uhr der lange Tag startete, fiel um 9:15 Uhr bei leichtem Regen der Startschuss für Eike Steckel im Main-Donau-Kanal. Im Gegensatz zu den Profis-Triathleten war für alle anderen Schwimmern das Schwimmen im Neoprenanzug auf 3,8 Kilometer langen Strecke erlaubt.

Nach 1:20:54 Std. verließ Eike den Kanal und spurtete in Richtung Wechselzone. Dort wartete Daniel Marx schon gespannt an seinem Rad, um auf die 180 Kilometer lange Radstrecke zu starten. Der Regen war mittlerweile verzogen und durch ein Spalier von Zuschauern ging es über den Main-Donau-Kanal auf den Rundkurs. Insgesamt zweimal musste der Rundkurs gefahren werden. Zuschauer in Eckersmühlen, Thalmässing, Greding und am Solarer Berg begrüßten die vielen Triathleten und sorgten für Gänsehautstimmung an der Strecke.

Daniel Marx erreichte in Roth die zweite Wechselzone nach 5:18:41 Std. und übergab den Staffelstab an Daniel Nowara. Die letzte Etappe führte 42 Kilometer über Schotterweg am Kanal und Kopfsteinpflaster in der Stadt in Richtung Ziel. Das Zielstadion in Roth gefüllt mit 10.000 Zuschauer erreichte Daniel Nowara nach 3:36:32 Std. Dort warteten bereits Eike und Daniel und zu dritt lief das Team gemeinsam nach 10:19:03 Std. über die Ziellinie.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen