Bestes Wetter, beste Bedingungen und über 700 zufriedene Triathleten. Sonne und Sportler strahlten gestern in Kamen um die Wette.

Methler

, 16.06.2019 / Lesedauer: 2 min

Aus sportlicher Sicht verlief es für den TVG Kaiserau auch richtig gut: Organisator Yannick Niessner (1:55:40 Std.) lief im Ligenwettbewerb der Verbandsliga als Dritter über die Ziellinie. Insgesamt mussten die Germanen in der Besetzung Yannick Niessner, Lukas Eckhoff, Christoph Wehner und Timo Renner aber wieder einmal den Konkurrenten Gekos Dortmund den Sieg des Verbandsliga-Wettbewerbs überlassen. Und das, obwohl bei den Gekos kurz vor Start noch ein Reifen lautstark geplatzt war, der rasch repariert werden musste.

Über eine dritte Platzierung durfte sich wenig später auch Marcus Voß (2:01:41 Std.) aus Bönen beim Kurztriathlon freuen, der noch vor Martin Itter die Ziellinie auf dem heißen Kunstrasenplatz des SuS Kaiserau überquerte.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Triathlon Kamen II

16.06.2019
/
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann

Kamener Stadtmeister auf der Sprint-Distanz wurden Yvonne Viertel (SV Kamen) und Daniel Nowara (TVG Kaiserau). Den Stadt-Titel auf der Super-Sprintdistanz sicherten sich abschließend noch Gina Auria und Björn Tuxhorn.

25 Mannschaften waren in der Triathlon-Landesliga an den Start gegangen. Hier entschied das Quartett des Triathlon-Teams Düsseldorf den Wettbewerb.

Den Auftakt am Morgen hatten die Kinder gemacht, die mit viel Spaß und Eifer bei der Sache waren und richtig Leben ins Freibad gebracht hatten. Ein Mädchen war dabei unglücklich gestürzt. Nach einem Sicherheits-Check im Krankenhaus war sie aber anschließend schon wieder beim Triathlon. Alles okay!

Insgesamt war so TVG-Vorsitzender Wolfgang Nörenberg zufrieden - auch mit Blick auf den Bäderumbau: „Ich denke, dass wir im nächsten Jahr noch einen Triathlon ausrichten können. Was 2021 passiert, müssen wir dann mal sehen.“ Bekanntlich soll das Freibad in den nächsten Jahren umgebaut werden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Triathlon Kamen

16.06.2019
/
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen Timo Renner© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen Yannick Niessner© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann
Triathlon Kamen© Thorsten Teimann

Etwas ärgerlich war aber wieder einmal das Verhalten einiger Autofahrer ob der veränderten Verkehrssituation am Wettkampf-Sonntag. Nörenberg schüttelte wieder den Kopf: „Es gibt immer wieder Autofahrer, die an verschiedenen Stellen auf die Strecke möchten oder schlichtweg die Straße queren wollen - und das trotz Beschilderung.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen