TuRa Bergkamen läuft einzigartig auf - und verliert

dzHandball

Die Handballerinnen des HC TuRa Bergkamen haben am Wochenende das Match gegen den DJK Everswinkel verloren. Aber dennoch war das Match einzigartig.

von Harald Jansen

Bergkamen

, 25.10.2020, 15:56 Uhr / Lesedauer: 2 min

HC TuRa - DJK Everswinkel 18:26 (8:13). „Die Mannschaft war am Ende sehr enttäuscht. Wir können es besser, doch Everswinkel war heute zu gut für uns“, stellte TuRa-Trainer Jörg Rode nach Spielschluss fest. Dabei konnte sein Team gegen den starken Oberligisten aus dem Münsterland gut 25 Minuten komplett mithalten. „Da waren wir lange auf Augenhöhe“, sagte Rode im Rückblick.

Elisa Grünzig konnte Bergkamen von der Siebenmetermarke sogar mit 6:5 in Führung werfen. Erst in den Schlussminuten der ersten Hälfte setzte sich der Gast ab und nahm eine 13:8-Führung mit in die Kabinen. „Nach dem Wechsel haben wir den Faden verloren. Zwischen der 35. und 50. Spielminute waren wir einfach schlecht. Die spielerische Linie ging verloren und wir haben keine Lösungen mehr gefunden“, so Rode.

Bergkamen hatte aber auch mit personellen Problemen zu kämpfen. So fiel Linkshänderin Phyllis Holz kurzfristig beruflich bedingt aus und die zweite Linkshänderin Eileen Axtmann konnte genau wie Rückraumspielerin Sophia Jaworski verletzungsbedingt nur eingeschränkt eingesetzt werden.

Everswinkel mit seinem starken Angriffsspiel zog Tor um Tor davon und spätestens eine Viertelstunde vor Schluss war beim 9:19 die Frage nach dem Sieger beantwortet. Bergkamen betrieb in den Schlussminuten noch etwas Ergebniskosmetik.

Die nächste Partie für den heimischen Oberligisten ist für den kommenden Sonntag bei der SG Halden-Herbeck geplant. Doch, ob dieses Spiel wirklich angepfiffen wird, ist aufgrund der aktuellen Corona-Situation mehr als fraglich. Von den vier Partien dieses Oberligaspieltags in der Staffel (2) fand nur das Bergkamen-Spiel statt. Und die SG selber hat bereits zwei ihrer drei Spiele abgesagt, die noch ohne Nachholtermin in der Warteschleife stehen. Die Zahl der abgesagten und verlegten Spiele im Bereich des Handballverbandes Westfalen steigt aktuell genauso wie die Infektionszahlen.

TuRa Bergkamen: Meier , Schöße , Mende-Kamps (1) , Weinert (2) , Jaworski (1) , Jackenkrol (4) , Krogull (1) , Axtmann , Heinrich , Grünzig (4/4) , Brügger (5) , Bloeß

Beste Spielerin: keine

Strafminuten: 8 / 10

Torfolge: 5:5, 6:9, 8:13 – 9:18, 11:22, 15:22, 17:23, 18:26

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt