TSC Kamen tritt im Pokal gegen die große Unbekannte an

dzFußball

Der TSC Kamen bekommt es mit einem Gegner zu tun, der zum ersten Mal die heimische Fußballbühne betritt. Kracher der ersten Runde ist aber der Vergleich SuS Oberaden gegen Königsborner SV.

von Dirk Berkemeyer

Kreis Unna

, 28.08.2020, 12:07 Uhr / Lesedauer: 2 min

Drei der fünf heimischen Bezirksligisten sind heute und am Sonntag, 30. August, in der ersten Kreispokalrunde gefordert.

Der SSV Mühlhausen hat die zweite Runde durch einen Sieg in der Vorwoche beim SV Afferde (5:1) bereits erreicht und befindet sich aktuell im Trainingslager in Waalwijk. Der Holzwickeder SC II ist als Reservemannschaft nicht im Wettbewerb vertreten.

Jetzt lesen

FC Romania Unita 2020 - Türkischer SC Kamen. Gegen einen „großen Unbekannten“ muss Neu-Bezirksligist TSC Kamen bereits am heutigen Nachmittag antreten. Der neu gegründete Verein FC Romania Unita 2020 bestreitet im Pokal sein erstes Pflichtspiel überhaupt. In der Liga gehen die Rumänen in der Kreisliga D an den Start. Über den Leistungsstand kann im Vorfeld nur spekuliert werden. Dennoch geht der TSC als Favorit ins Rennen. Sechs Siege holte die Truppe von Nadir Kocapinar in den Vorbereitungsspielen und geht mit entsprechend großem Selbstbewusstsein zu Werke. Gespielt wird auf der Anlage in Afferde. Sa. 17 Uhr.

Jetzt lesen

VfK Weddinghofen - SG Massen. Mit einem personell arg ausgedünnten Kader geht die SG Massen in die Partie beim Bergkamener A-Ligisten. „Uns fehlen mindestens fünf Akteure aus dem Stammkader“, erklärt Coach Marco Köhler. „Da muss man schon zu Beginn der Saison einigermaßen kreativ sein.“ Köhler selbst und auch sein spielender „Co“ Sascha Grasteit können ebenfalls nicht mitwirken. Dennoch möchte Massen natürlich in die 2. Runde einziehen und sich weiter für die Saison einspielen. So. 15 Uhr.

Jetzt lesen

SuS Oberaden - Königsborner SV. Einen richtig dicken Brocken hat Bezirksliga-Aufsteiger Königsborner SV gleich im ersten Pflichtspiel der neuen Saison aus dem Weg zu räumen. Gegen den hochgerüsteten A-Ligisten aus Oberaden wird das Team von Trainer Andy Feiler ganz sicher alles in die Waagschale werfen müssen, um nicht frühzeitig aus dem Wettbewerb zu fliegen. Oberaden geht als turmhoher Favorit in die Saison der Kreisliga A2 und hat als Saisonziel den Aufstieg ausgerufen. Königsborn hinterließ in der Vorbereitung aber einen starken Eindruck, sodass Spannung garantiert sein dürfte. So. 15.15

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt