Das Spitzenspiel steht an: Der TSC Kamen empfängt den Königsborner SV. Doch vor allem beim TSC Kamen liegt aktuell einiges im Argen.

von Ulrich Eckei

Kreis Unna

, 14.02.2020, 13:59 Uhr / Lesedauer: 3 min

Kreisliga A (2): TSC Kamen - Königsborner SV.

Ohne Engin Duman und Deniz Akyol wird der TSC am morgigen Sonntag auflaufen. „Beide werden in der Rückrunde nicht mehr die Stiefel für den TSC schnüren“, klärt TSC-Trainer Gültekin Ciftci auf. Der Topstürmer der Liga, Engin Duman, wechselt in der neuen Spielzeit zum Liga- und Ortsrivalen VfL Kamen. „Es wird für uns schwierig, eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Wir werden einige Akteure aus der zweiten Mannschaft und A-Juniorenspieler aufbieten. Trotzdem wollen wir alles geben, um ein achtbares Resultat zu erzielen“, zeigt sich Ciftci kämpferisch. Die Gäste reisen ohne Steinacker, Alexander Staklies und Lehnertz an. Dazu ist der Einsatz von Neugebauer fraglich. „Wir fahren mit breiter Brust, aber auch mit sehr viel Respekt zum TSC Kamen, Schließlich hat die Mannschaft in den vergangenen zweieinhalb Jahren nur zwei Begegnungen verloren“, wäre KSV-Pressesprecher Sven Runge auch mit einem Remis zufrieden. Die TSC-Verantwortlichen hoffen auf eine große Zuschauerkulisse. So. 15.00

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4

26.01.2020
/
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© ART BEHREND
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art
Königsborner SV - VfL Schwerte 1:4© art

FC TuRa Bergkamen - SSV Mühlhausen IIl.

„Wir sind personell recht gut aufgestellt für die morgige Partie. Die SSV-Reserve ist schwer einzuschätzen. Mit einer guten Einstellung sollte aber durchaus ein Sieg möglich sein“, freut sich Bergkamens Coach Alexander Berger auf den Rückrundenstart. Arnold, Rösener, Rataj und Demiroglu stehen nicht zur Verfügung. Dafür sind die beiden A-Junioren Bah und Calikbasi im Kader. „Wir fahren als krasser Außenseiter zum Nordberg“, stapelt Mühlhausens Trainer Marco Slupek ziemlich tief. Böhne, Gretzinger und Akman fallen aus, der Einsatz von Berisa steht noch nicht endgültig fest. „Eine deutliche Steigerung gegenüber dem Testspiel gegen BR Billmerich ist erforderlich, um zumindest einen Punkt mitzunehmen“, so nochmals Slupek. So. 15.00

Jetzt lesen

VfL Kamen II - SV Bausenhagen.

„In Bausenhagen haben wir in der Hinrude unglücklich mit 2:3 verloren, da ist Revanche angesagt. Meine Spieler sind heiß auf diese Begegnung“, erwartet VfL-Übungsleiter Florian Gach einen konzentrierten Auftritt seiner Schützlinge. Mit Liebner, Macchia, Dikmen und Pötter sind Verstärkungen aus der ersten Mannschaft im Aufgebot. „Ein enorm wichtiges Spiel steht für auf dem Programm. Wir müssen alles in die Waagschale werfen, wenn wir die drei Punkte aus dem Jahnstadion entführen wollen“, weiß Bausenhagens Co-Trainer Ulli Neuhaus, was auf seine Mannen zukommen wird. Neben den langzeitverletzten Akteuren steht auch Hoffmann nicht zur Verfügung. So. 15.00

BSV Heeren - Westfalia Wethmar II.

„Wir müssen punkten, um uns weiter von unten abzusetzen. Allerdings sollten wir das Schlusslicht nicht unterschätzen, ansonsten könnte es ein böses Erwachen geben“, warnt Heerens Trainer Sebastian Eckei, der auf Schmidt, Solty, Becker, Öztürk, Nüsken und Barnefeld verzichten muss. Wethmar hat sich noch nicht aufgegeben, denn in der Winterpause sind einige Verstärkungen zum Team gestoßen. So. 15.00

Kamener SC - GS Cappenberg.

„Gegen Cappenberg haben wir uns in den vergangenen Jahren immer sehr schwer getan. Demzufolge sollten wir von Beginn an hellwach sein. Fehler, die wir im zweiten Durchgang beim Testspiel gegen TSC Hamm fabriziert haben, müssen abgestellt werden, um erfolgreich zu sein“, so KSC-Geschäftsführer Bernd Schimanski, der ohne Hammouch, Lehmann und Kunde planen muss. So. 15.00

Jetzt lesen

VfK Weddinghofen - SuS Oberaden.

Die Hausherren haben aufgrund personeller Probleme eine schlechte Vorbereitung absolviert. Aus diesem Grund geht das Team natürlich als Außenseiter in dieses Derby. „Mit einem Remis wären wir hochzufrieden“, so lautet der Tenor im Weddinghofener Lager. Die Gäste haben sich in der Winterpause mit Üstün und Baslarli bestens verstärkt und sind favorisiert. „Wir haben eine tolle Vorbereitung gezeigt. Insbesondere im Offensivbereich sind wir bestens aufgestellt. Wir wollen dieses Derby auf jeden Fall für uns entscheiden. Das Titelrennen haben wir noch nicht endgültig aufgegeben. Mal sehen , was die anderen beiden Teams noch so machen“, hat Oberadens Trainer Birol Dereli eine klare Zielsetzung. Bis auf Torhüter Lenschmidt haben die Gäste alle Mann an Bord. Alcan wird zwischen den Pfosten stehen. So. 15.00

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0

03.02.2020
/
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art
Testspiel: RW Unna - FC Overberge 3:0© Art

SV Frömern - RW Unna.

„Nach einer bescheidenen Vorbereitung gilt es nun für uns, einen guten Rückrundenstart hinzulegen. Das Hinspiel haben wir in Unna etwas überraschend mit 3:1 siegreich gestaltet. Allerdings haben sich die Rot-Weißen im Verlauf der Hinrunde mächtig gesteigert, demzufolge erwarte ich eine sehr schwierige Aufgabe“, peilt Frömerns Coach Thomas Schneider zumindest einen Zähler an. Die Gastgeber haben aber einige personelle Probleme, denn Phillip Meierjohann, Mork, Bartling und Holzhausen können nicht mitwirken. Dazu wird sich der Einsatz von Julius Meierjohann und Heppe erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Bei den Gästen fällt Liffers urlaubsbedingt aus, Schiffer ist angeschlagen. „Unsere beiden Neuzugänge Thomassen und Okumak sind bestens integriert. Ich hoffe, dass wir uns für die Hinspielniederlage rehabilitieren können“, glaubt RWU-Coach Tim Richter an eine Begegnung auf Augenhöhe. So. 15.15

Jetzt lesen

SV Langschede - VfL Kamen.

Die Platzherren werden ohne Seeling, Brewedell, Kirstein, Taubert und Pestke antreten. Dazu sind Vilz, Emde und Radzko noch fraglich. „Unter diesen Umständen wird es schwierig, dem offensivstarken VfL Kamen Paroli zu bieten. Schon in der Hinrunde haben wir im Jahnstadion eine derbe Klatsche kassiert“, hofft Langschedes Übungsleiter Stefan Kortmann auf ein besseres Resultat. „Langschede gilt als recht heimstark. Da müssen wir schon eine ordentliche Leistung abrufen, wenn wir punkten wollen“, hat VfL-Coach Emre Aktas Respekt vor dem sonntäglichen Gegner. Bremkes, Türkyilmaz und Milk fallen aus. Liebner, Dikmen, Macchia und Pötter verstärken die Reserve. Emrah Öztürk ist fraglich. So. 15.15

Lesen Sie jetzt