Trainerwechsel beim TuS Westfalia Kamen: Dies ist der Nachfolger von Ralf Weinberger

dzHandball

Zwei Spiele sind in der Saison 19/20 erst ausgetragen worden und schon gibt es den ersten Trainerwechsel. Beim TuS Westfalia übernimmt kein Unbekannter.

Kamen

, 25.09.2019, 12:56 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kurz nach dem Saisonstart gibt es einen Trainerwechsel beim TuS Westfalia Kamen. Beim Kreisligisten übernimmt ab sofort Tobias Liedschulte die Aufgabe von Ralf Weinberger. Grund sind unterschiedliche Auffassungen im sportlichen Bereich. „Der Zeitpunkt ist natürlich sehr ungewöhnlich, aber wenn es für beide Seiten nicht mehr passt, müssen wir das akzeptieren. Wir danken Ralf sehr für seine gute Arbeit in den letzten Jahren und gehen nicht im Bösen auseinander“, erklärt Westfalias Abteilungsleiter Marcus Weissenbach die Situation.

Weinberger hatte die Mannschaft im Sommer 2017 übernommen und schaffte mit ihr in der ersten Saison den Aufstieg in die Bezirksliga, der allerdings nur ein Jahr lang Bestand hatte. In der vergangenen Saison belegte die Westfalia einen Mittelfeldplatz in der Kreisliga. Nun kommt es also kurz nach dem Saisonstart zum Ende der Trainerstation von Weinberger.

Es übernimmt Tobias Liedschulte. Der B-Lizenz-Inhaber hat sich vor allem im Damenbereich als Trainer einen Namen gemacht. Im Handballkreis Hellweg trainierte er zuletzt den damaligen Männer-Landesligisten Westfalia-Rhynern. Aktuell coacht Liedschulte auch die Landesliga-Damen von Westfalia Hörde. Für den neuen Trainer stellt dies aber kein Problem dar. „Von den Trainingszeiten passt es und bei den Spielen gibt es auch kaum Überschneidungen. Ich freue mich, der Westfalia in dieser Situation spontan helfen zu können“, so Liedschulte. Bei der Westfalia freut man sich ebenfalls auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Trainer: „Wir sind froh, dass uns Tobias in dieser besonderen Situation hilft und wir so zeitnah einen adäquaten Ersatz präsentieren konnten“, so Marcus Weissenbach.

Heute wird Liedschulte das erste Mal das Training der Westfalia leiten, ehe er Sonntag, wenn die Westfalia zum dritten Saisonspiel die Zweitvertretung aus Dolberg empfängt, erstmals an der Seitenlinie steht.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball

Diesen namhaften Verein schickte der Königsborner SV mit einer Niederlage nach Hause

Hellweger Anzeiger Handball

So will Frauen-Oberligist HC TuRa Bergkamen die zweite Niederlage in Folge verhindern

Hellweger Anzeiger Handball-Verbandsliga:

Warum der SuS Oberaden den Spitzenreiter TuS Bommern nicht stoppen kann (Bildergalerie)

Meistgelesen