Marco Köhler und Co-Trainer Marvin Schmidt trainieren den Bezirksligisten SG Massen auch in der neuen Saison - und der hat einen Dortmunder Verein zum Vorbild.

Massen

, 14.01.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Marco Köhler ist mit der SG Massen noch nicht fertig. Der Trainer steht deshalb auch in der nächsten Saison an der Sonnenschule auf der Kommandobrücke. Darauf einigte er sich jetzt mit dem Sportlichen Leiter Roman Spielfeld.

„Die Saison läuft gut. Grund genug, dass wir mit Marco Köhler und auch Co-Trainer Marvin Schmidt weitermachen“, erklärte Spielfeld auf Anfrage. Das Trainer-Duo geht damit in ihr viertes Jahr bei der SG Massen.

Jetzt lesen

„Wir wollen uns in der Bezirksliga etablieren, festigen und kontinuierlich verbessern“, erklärt der Sport-Chef. Und die Massener haben dafür sogar ein Vorbild: Viktoria Kirchderne. Spielfeld: „Der Dortmunder Verein ist vor zwei Jahren in die Bezirksliga aufgestiegen und arbeitet ähnlich wie die SG Massen mit jungen, eigenen Spielern. Daran orientieren wir uns. Wir setzen auf junge Spieler, werfen nicht mit Geld um uns, das wir auch gar nicht haben.“

Mit der Kaderplanung für die Rückserie ist die SG Massen soweit durch. Bekanntlich stoßen VfL-Stürmer Björn Scharfe und Nils Martello vom SV Frömern zur SG Massen.

Jetzt lesen

Mit dem Trainer-Duo Köhler/Schmidt ist die SG Massen vor einem halben Jahr in die „Acht“ aufgestiegen. Gleich im ersten Aufstiegsspiel der beiden Kreisliga-A-Meister gegen den SVE Heessen setzten sich die Massener Anfang Juni vor 1256 Zuschauern am Bergkamener Nordberg in der Verlängerung mit 3:1 durch.

Mittlerweile nimmt der Aufsteiger in der Fußball-Bezirksliga (8) mit bereits 23 Zählern Platz zehn ein.

Am kommenden Freitag steht das erste Testspiel für die SG an. Um 19.15 Uhr läuft das Team dann beim Geisecker SV auf.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball
Juniors-Cup des Kamener SC begeistert Nachwuchs und „ehrgeizige“ Eltern (Viele Bilder)