Der Fußball-Kreisligist SuS Oberaden hat sich in der Winterpause bereits namhaft verstärkt. Doch Trainer Birol Dereli kündigt im Interview weitere Zugänge an.

Oberaden

, 07.01.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Der SuS Oberaden läuft in der Kreisliga A (2) aktuell acht Punkte dem Spitzenreiter Königsborner SV hinterher. Dennoch: In der Winterpause trumpft die Truppe vom Römerberg mit zwei namhaften Neuverpflichtungen auf; die Chancen auf den Titel sind aber in dieser Saison gering. Trainer Birol Dereli (45) begründet im Interview am Rande des Bergkamener Hallen-Masters, warum der SuS Oberaden aktiv geworden ist, welche langfristigen Ziele es gibt und wie es im Umfeld des Römerbergs aussieht.

Warum nehmen Sie mit dem SuS Oberaden eigentlich nicht am Masters teil?

Wir nehmen bereits seit drei Jahren nicht mehr an diesem Turnier teil, weil in meinen Augen die Verletzungsgefahr zu groß ist. Wir legen in der Halle unser Hauptaugenmerk auf die Stadtmeisterschaften. Das Turnier in Heeren war die Generalprobe - und die haben wir gewonnen.

Jetzt lesen

Sie haben sich in der Winterpause mit Sitki Üstün und Erkan Baslarli zwei Topspieler geangelt. Warum, bei acht Punkten Rückstand auf den Führenden?

Wir schauen bei diesen beiden Verpflichtungen nicht nur auf die Rückserie. Wir wollen die Zeit nutzen, um die Akteure rasch in unsere Mannschaft zu integrieren und damit wir dann in der neuen Saison gut gewappnet sind. Ich kann auch jetzt schon sagen, dass zur neuen Spielzeit nochmal etwas kommen wird. Unsere Grundidee in dieser Saison war es, oben mitzuspielen. Das gelingt uns mit einer jungen Truppe sehr gut. Vorne im Sturmzentrum hat uns zuletzt ein Stürmer gefehlt. Der kommt mit Erkan Baslarli.

„Es kann passieren, dass Baslarli bei der Stadtmeisterschaft aufläuft.“
irol Dereli

Aber Baslarli ist bei der IG Bönen in Unfrieden gegangen. Bringt das nicht Probleme mit sich?

Nein, Erkan hatte nur Probleme mit dem dortigen Trainer Ferhat Cerci, mehr nicht. Wir haben schon seit längerem Kontakt zu ihm und zu anderen Angreifern. Jetzt sind wir froh, dass er sich für uns und wir uns für ihn entschieden haben. Er hatte einige Angebote, jetzt wird er aber uns weiterhelfen. Ich denke, dass wir die Freigabemodalitäten diese Wochen klären.

Läuft der Neue schon bei den Stadtmeisterschaften auf?

Das kann passieren. Ich werde mit ihm aber auch erst darüber sprechen, ob er überhaupt möchte. Das ist bei uns alles freiwillig.

Jetzt lesen

Sitki Üstün ist künftig als Co-Trainer ihr verlängerter Arm auf dem Spielfeld!?

Ja, ich bin ganz froh, dass er uns die Zusage gegeben hat. Cengiz Kaz wird eine Pause einlegen. Es ist aber möglich, dass er zur neuen Saison dann auch wieder dabei ist.

Dann haben Sie aber wirklich genug Co-Trainer, oder?

Ja, das möchte ich aber auch. Wir wollen den Trainerstab erweitern, um auch unsere Trainingsmethoden zu verbessern. So können wir intensiv in kleineren Trainingsgruppen arbeiten.

Trainer Birol Dereli vom A-Kreisligisten SuS Oberaden kündigt weitere Verstärkungen an

Birol Dereli muss vorerst auf seinen Co-Trainer Cengiz Kaz (links) verzichten.

Dann ist das Ziel ja klar der Aufstieg in die Bezirksliga?

Ja, der Aufstieg in die Bezirksliga ist das nächste Ziel - und darüber hinaus noch mehr. Langfristig streben wir einen Platz in der Landesliga an. Wir sind stolz auf unsere Jugend, aus der gute Spieler hervorgehen. Aber das allein reicht für dieses Ziel nicht aus.

Jetzt lesen

Passt den für ein solches ambitioniertes Vorhaben auch das Sponsoren-Umfeld?

Die Sponsoren stehen hinter uns. Ich agiere mittlerweile noch auf einer minimalen Ebene, da wäre weitaus mehr drin. Aber: Unsere eigenen Spieler sollen keinen Nachteil haben. Viele von denen habe ich selbst in der Jugend trainiert. Wir müssen eine gute Kombi finden. Dabei achte ich am meisten auf Spieler mit Charakter - und die haben wir.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball
Juniors-Cup des Kamener SC begeistert Nachwuchs und „ehrgeizige“ Eltern (Viele Bilder)