Torhüter „Mo“ Acil verlässt den Holzwickeder SC

dzFußball

Oberligist Holzwickeder SC muss sich nach einem neuen Torhüter umsehen. „Mo“ Acil selbst nennt die Gründe für seinen Wechsel.

Holzwickede

, 17.12.2019, 13:16 Uhr / Lesedauer: 2 min

Torwart Muhammed „Mo“ Acil steht dem Oberligisten Holzwickeder SC in der Rückrunde nicht mehr zur Verfügung. Er muss beruflich bedingt kürzertreten und wechselt zum ambitionierten Bezirksligisten Türkspor Dortmund 2000, Konkurrent der heimischen Teams SG Massen, SSV Mühlhausen und Holzwickeder SC II.

Jetzt lesen

„In den letzten Monaten hat sich meine berufliche Situation verschlechtert und ich kann daher keine Trainingsteilnahme mehr garantieren. Wenn es gut läuft, konnte ich maximal einmal die Woche trainieren. Das zieht sich jetzt seit mehreren Monaten so durch. Da ist es normal, dass der Trainer es auch dem anderen Torhüter gegenüber nicht rechtfertigen kann, wenn ich sonntags weiterhin gespielt hätte. Ich habe meine Situation sowohl Karl Lösbrock als auch dem Sportlichen Leiter Tim Harbott erklärt. Mit Trainer Axel Schmeing war ich ständig im Austausch, weil ich öfter kurzfristig doch das Training absagen müsste. Das war nicht nur für die Trainingsplanung schädlich, sondern auch für mich. Ich bin zu der schweren Entscheidung gekommen, dass ich kürzertreten muss. Ich verlasse Holzwickede mit zwei weinenden Augen, da ich mich hier aufgrund der überragenden Gegebenheit sehr wohl gefühlt habe. Neben den Bedingungen, die der Verein leistet, habe ich Menschen kennen und schätzen gelernt. Dazu gehört neben dem Team natürlich auch der Vorstand und die Fans. Ich hoffe, dass alle Beteiligte mich in guten Erinnerungen behalten werden. Die 27 Punkte, die wir geholt haben, waren wegen unseres überragenden Zusammenhalts möglich. Ohne diesen Spirit, wäre dies nicht möglich gewesen. Ich hoffe auch, dass Holzwickede weiterhin den erfolgreichen Fußball der letzten Wochen spielt. Holzwickede verliert zwar den Torwart, gewinnt aber mindestens einen Fan dazu! Dem Verein, Team, Vorstand und natürlich unseren Ultras alles Gute für die Zukunft. Man läuft sich immer zweimal im Leben über den Weg“.

Jetzt lesen

Bezirksligist Türkspor Dortmund rüstet also weiter auf. Nach Ömer Akman (Dritte Liga Türkei), Ahmed Ersoy (VfL Kemminghausen), Okan Saritas (ASC 09 Dortmund) und Lozan Bozmaz (SG Suderwich) hat der Klub jetzt auch noch einen Torhüter verpflichtet. Der Tabellenführer hat die Landesliga fest im Blick und baut da auch auf einen bekannt starken Torhüter.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sportpolitik
Unnas Sportförderer Martin Bick: „Viele Vereine benötigen finanzielle Mittel“