Tennisspieler sind mit QR-Codes möglichen Corona-Infektionsketten auf der Spur

dzTennis

Die Tennis-Cracks schlugen jetzt zum zweiten Mal in der Meisterschaft auf. Dabei haben sich die Clubs für das Spiel mit dem Coronavirus gut vorbereitet. Beim TC Methler kommen QR-Codes zum Einsatz.

22.06.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nachdem der Tennisbetrieb schon seit der letzten Woche regulär weiterläuft, hatten die Herren 30 des TC Kamen-Methler in dieser Woche ihr erstes Heimspiel. Um dort den Kamener Verein, die gegnerische Mannschaft und auch die Besucher vor einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen, wurden sogenannte QR-Codes eingerichtet, die mit der Handy-Kamera gescannt werden müssen. So können die Daten der Personen gespeichert und zurückverfolgt werden, um eine mögliche Infektion sofort mitzuteilen und den Kontaktradius der Person zu bestimmen.

Auch wegen solcher Vorsichtsmaßnahmen ist die Aufnahme des Spielbetriebs bis auf Weiteres wieder möglich.

Herren 30, Verbandsliga 27: TC Kamen-Methler 1 - TC Rechen Bochum 1 0:9.

Mit einem hohen 0:9 verloren die Herren 30 das erste Heimspiel der Saison. Gegen den TC Rechen Bochum blieben sie ohne jede Chance. Nachdem die Partie bereits nach den Einzeln entschieden war, wurden die Doppel nicht mehr gespielt.

„Dass das ein schweres Spiel für uns wird war klar. Bochum gilt als der klare Favorit in dieser Saison. Dennoch haben wir uns gut präsentiert und es waren auch ein paar enge Matches dabei.“, sagte Mannschaftsführer Philipp Kottmann nach der Partie.

Die Spiele: Alves - Ivanov 1:6, 0:6; Buske - Gelhaus 3:6, 0:6; Zuth - Przybylek 5:7, 5:7; Woedtke - Bornkessel 4:6, 2:6; Eller - Osthoff 2:6, 0:6; Kottmann - Tendler 6:7, 2:6.

Damen 50, Verbandsliga 13: TC Halden 2000 - SSV Mühlhausen-Uelzen 2:7.

Im zweiten Spiel der Saison haben die Damen 50 des SSV Mühlhausen den ersten Sieg verbucht. Gegen den TC Halden 2000 gewannen sie auswärts mit 7:2. Schon nach einem soliden Auftritt in den Einzeln war die Partie für die Gäste entschieden. Bei den anschließenden Doppeln gewannen sie zwei der insgesamt drei Matches. So stand dem Sieg nichts mehr im Wege. In der nächsten Woche findet für das Team um Mannschaftsführerin Ute Schimmel bereits das letzte Spiel der Sommer-Spielzeit an. Dort geht es ebenfalls auswärts gegen den TC Parkhaus Wanne-Eickel.

Die Spiele: Kunze - Smeets-Vanderleenen 2:6, 3:6; Lange - Kleineweischede 2:6, 3:6; Kuch - Jankiewicz 3:6, 3:6; Jamin - Rammelkamp 1:6, 1:6; Neimeier - Brauckmann(w.o.) 6:3, 1:1; Jochheim - Schimmel 6:4, 1:6, 1:10; Kunze/Kuch - Smeets-Vanderleenen/Kleineweischede 6:4, 1:6, 8:10; Geißler/Neimeier - Jankiewicz/Rammelkamp 2:6, 4:6; Lange/Jamin - Florack/Schimmel 6:2, 2:6, 10:5.

Herren 60, Westfalenliga 40: SuS Oberaden - TC Warburg 9:0.

Einen soliden Sieg feierten die Herren 60 des SuS Oberaden. Den Gegnern des TC Warburg ließen sie keine Chance und gewannen haushoch mit 9:0. Bis auf zwei Tie-Breaks in den Einzeln war die Partie eine klare Angelegenheit für die Gastgeber, die nun mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage in der Mitte der Tabelle stehen.

Nächste Woche trifft der SuS auswärts auf den TC BW Castrop.

Die Spiele: Knoop - Gobrecht 6:4, 6:4; Mielke - Carmisciano 6:3, 6:3; Graef - Ludwig 6:1, 6:0; Breilmann - Heidemann 6:3, 6:0; Duck - Bracksiek 3:6, 6:1, 11:9; Schichler - Ludwig 6:4, 6:7, 10:3; Mielke/Breilmann - Gobrecht/Heidemann 6:2, 6:3; Graef/Weber - Ludwig/Ludwig 6:4, 6:2.

Damen, Verbandsliga 3: TC Kamen-Methler - TC Neheim-Hüsten 5:4.

Da das Spiel am ersten Spieltag nach den Einzeln, aufgrund der starken Regenfälle, abgebrochen werden musste, wurde es nun am vergangenen Samstag nachgeholt. Die Teams gingen mit einem Spielstand von 3:3 in die Doppel. Hier entschieden die Spielerinnen des TC Kamen-Methler zwei der drei gespielten Matches für sich und sicherten so den ersten Sieg der Saison. „Da haben wir unsere Methleraner-Doppelstärke wieder aufblitzen lassen. Wir sind sehr zufrieden mit unserem Spiel, obwohl wir ein Doppel leider abgeben mussten. Aber trotzdem haben wir jetzt den ersten Sieg.“, sagte Mareike Müller, Mannschaftsführerin des TC.

Die Spiele: Bruning/Suchhardt - Wagner Rehermann 6:1, 3:6, 8:10; Müller/Vock - Padberg/Wilmers 6:1, 6:4; Janowczyk/Lerley - Hochfeld/Grote 4:6, 6:4, 10:4.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Leichtathletik
Kein Corona-Abbruch: Organisatoren planen den Silvesterlauf von Werl nach Soest
Hellweger Anzeiger Fußball
HSC-Neuzugang Philipp Gödde: „Stürmer in der Regionalliga ist ein Fulltime-Job!“