SuS Lünerns Neuzugang muss sich zunächst einer Operation unterziehen

dzFußball

Der SuS Lünern hat seinen Angriff mit einem namhaften Spieler verstärkt. Doch der wird wohl erst in sechs Wochen ins Spielgeschehen eingreifen können.

von Ulrich Eckei

24.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Erfreuliches gibt es vom Transfermarkt für den B-Ligisten SuS Lünern zu vermelden. Stephen Hutmacher hat mittlerweile seine Zusage gegeben, und wird in etwa sechs Wochen sein Debüt beim SuS feiern. Zuvor muss sich der Angreifer noch einer Meniskus-OP unterziehen. Zudem sickerte durch, dass der BV Hamm seine dritte Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat. „Die wären unser erster Gegner gewesen, deswegen haben wir nun eine Woche länger Vorbereitung“, sagt Trainer Adri Brügmann.,

Jetzt lesen

In einem Testspiel erreichte der SuS gegen den klassenhöheren Gast aus BW Büderich indes ein beachtliches 1:1 (1:1). Das Team von Uwe Hawes und Adri Bruggemann war dem Kontrahenten aus der Werler Vorstadt über weite Strecken der Partie sogar überlegen. Schon zu Beginn konnten sich die Grün-Weißen ein dickes Chancenplus erarbeiten. Nach einem Patzer in der Defensive stellte der Gast aber den Spielverlauf mit dem 0:1 (28.) auf den Kopf. Lünern antwortete selbstbewusst und kam durch Christoph Wickfeld wenig später (30.) verdientermaßen zum Ausgleich. Im zweiten Abschnitt plätscherte die Partie vor sich hin. Tore blieben Mangelware.

Jetzt lesen

„Da hatten wir sehr schwere Beine, die letzten Wochen waren hart“, bilanzierte Bruggemann nach der Partie. Zudem sickerte durch, dass der BV Hamm seine dritte Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat. „Die wären unser erster Gegner gewesen, deswegen haben wir nun eine Woche länger Vorbereitung“, so der Niederländer. Erfreuliches gibt es hingegen vom Transfermarkt zu vermelden. Stephen Hutmacher hat mittlerweile seine Zusage gegeben, und wird in etwa sechs Wochen sein Debüt beim SuS feiern. Zuvor muss sich der Angreifer noch einer Meniskus-OP unterziehen.

SuS: Gökce (46. Hartmann) - Siwiec, Teske, Wickfeld (66. K. Hutmacher), Oturak, Kitschke, Holl, Öztürk, Kramer, Hawes, Sakji.

Tore: 0:1 (28.), 1:1 (30.) Wickfeld.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt