SuS Kaiserau steht im Halbfinale gegen Westfalia Wickede

dzFußball

Der SuS Kaiserau hat es geschafft und steht im Halbfinale des Brackeler Hellweg-Cups. Gegen den Kirchhörder SC fielen dabei zwölf Tore.

von Werner Hahn

Kamen

, 18.07.2019, 23:16 Uhr / Lesedauer: 2 min

Hellweg-Cup: SuS Kaiserau - Kirchhörder SC 7:5 (2:2/1:0).

Der SuS Kaiserau steht am Samstag im Halbfinale des Hellweg-Cups in Brackel. Die Grundlage dazu schaffte die Elf von Jörg Lange mit einem 7:5-Sieg nach Elfmeterschießen gegen KIrchhörde. Zuvor hatten sich beide Teams, die in der kommenden Saison auch auf Meisterschaftsebene Kontrahenten sein werden, ein Spiel auf Augenhöhe geliefert. Die beiden ersten Chancen (6. und 25. Minute) boten sich in Durchgang eins den Dortmundern, die dabei durchaus in Führung hätten gehen können. Lukas Manka auf SuS-Seite bot wenig später ebenfalls eine gute Möglichkeit - ohne den gewünschten Erfolg. Fast mit dem Halbzeitpfiff nutzte SuS-Kapitän Till Kowalski einen Fehler in der KSC-Deckung zur 1:0-Pausenführung.

Doch so einfach gab sich der Westfalenliga-Absteiger in der über zwei Mal 40 Minuten dauernden Partie nicht geschlagen. Leon Franke (53.) sorgte dann nach einer Unachtsamkeit in der Kaiserauer Deckung für den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich. Als dann Manka (59.) im KSC-Strafraum durch Yüksel nur per Foulspiel zu bremsen war, zeigte der Unparteiische unmissverständlich auf den ominösen Punkt. Daniel Milcarek bewies keine Nerven und es hieß 2:1 für die Schwarz-Gelben. Damit war das Spiel noch nicht entschieden, denn Franke sorgte wenig später für den erneuten Gleichstand, sodass am Ende ein Elfmeterschießen herhalten musste. Dabei hatte der SuS das bessere Ende für sich „Wir haben das ordentlich gemacht, Elfmeterschießen ist auch immer etwas Glücksache“, meinte SuS Coach Jörg Lange. Im Halbfinale trifft der SuS nun am Samstag um 18 Uhr auf Westfalia Wickede, während sich zuvor der SV Brackel und Viktoria Kirchderne gegenüberstehen. Dann hat die Lange-Elf die Chance, ins Finale am Sonntag einzuziehen.

SuS Kaiserau: Beßmann - Seifert, Schuster, Manka, Weßelmann, Pfahl, Böcker, Herrmann, Kowalski, Buschhhaus, Stender - Siebert, Weiß, Gröne, D. MiIcarek, Alberti

Tore: 1:0 (40.) Kowalski, 1:1 (53.) Franke, 2:1 (59.) D. Milcarek (FE) 2:2 (72.) Franke, Elfmeter für den SuS: Schuster, Alberti, Weiß, Manka und D. MIlcarek treffen.

Bes. Vorkommnisse: keine

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball

Der BSV Heeren führt in einem Testspiel mit 1:0 - doch dann geht dem Team die Puste aus

Meistgelesen