Mit einem Punkt im Gepäck trat der SuS Kaiserau die Heimreise an. Bei den seit September ungeschlagenen Hombruchern verdiente sich das Team diesen Punkt dank einer starken Leistung redlich.

von Dirk Berkemeyer

Methler

, 16.12.2018, 17:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Landesliga: Hombrucher SV - SuS Kaiserau 0:0.

„Das Ergebnis geht auf jeden Fall in Ordnung. Wir haben ein sehr starkes gegnerisches Team effektiv vom Tor ferngehalten und verdient einen Punkt mitgenommen“, freute sich Woller nach der Partie.

Der Coach hatte seiner Mannschaft einen Systemwechsel verordnet und ging erstmals in einem 4-3-3 zu Werke. Der Plan ging voll auf, die drei Kaiserauer Mittelfeldakteure Tom Diecks, Jan Vehring und „Nino“ Herrmann erledigten ihre Sache gegen die spielstarken Hombrucher souverän. Die Partie spielte sich somit fast ausnahmslos im Mittelfeld ab. Torchancen blieben über weite Strecken Mangelware.

Kaiserau hatte seine größte Gelegenheit in der 63. Minute, als Herrmann eine Flanke in den gegnerischen Strafraum brachte. Dort stand Henning Steffen völlig frei, scheiterte aber aus kurzer Distanz am gegnerischen Keeper. Danach handelte sich Ismail Ylimaz (66.) eine Ampelkarte wegen Foulspiels ein. Die Hombrucher Überzahl dauerte aber nur zehn Minuten an. Nach einem brutalen Foul an Diecks sah ein Hombrucher Akteur in der 76. Minute völlig zurecht die Rote Karte. Zwei Minuten vor Schluss musste SuS-Keeper Marcel Vieregge bei einem strammen Schuss des SVH nochmals retten.

„Wir haben gegen einen sehr starken Gegner in zwei Spielen vier Punkte geholt“, brachte es Woller auf den Punkt. In der Tabelle festigte Kaiserau mit seinen 23 Punkten den Platz im Mittelfeld. Gegenüber den Kontrahenten hat der SuS sogar noch eine Partie weniger ausgetragen.db

Hombruch: Hennig - Bielmeyer, Dücker, Haake (46. Franzrahe), Ernst, Buth (64. Voss), Schrade (82. Watermann), Lienig, Enke, Büth

Kaiserau: Vieregge - Seifert, Weßelmann, Steffen, Diecks, Kropp, Böcker (75. T. Milcarek), Vehring, Herrmann, Yilmaz, Stender (69. Gröne)

Tore: Fehlanzeige

Bes. Vorkommnisse: Ampelkarte für Yilmaz (66., SuS), Rote Karte für einen Hombrucher Akteur (76.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
Der BSV Heeren führt in einem Testspiel mit 1:0 - doch dann geht dem Team die Puste aus