SuS geht in die ungeliebte englische Woche

dzHandball

Ein ungewöhnlicher Wochenspieltag am Mittwoch beschert dem Aufsteiger SuS Oberaden eine englische Woche, auf die Spielertrainer Alex Katsigiannis gerne verzichtet hätte.

Bergkamen

, 02.10.2018, 10:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Gerade mit meinem dünnen Kader ist das echt schwierig. Das sind ja fast schon professionelle Zustände. Familienfreundlich ist das alles nicht. Ich möchte Feiertage auch anders verbringen“, wundert er sich über diese Ansetzung. „Das ist immerhin ein Auswärtsspiel, zu dem nicht so weit zu fahren ist. Das ist vielleicht das einzig Positive daran.“ Dabei tritt der Aufsteiger nach seinem eigenen Achtungserfolg beim knappen 32:34 gegen den Spitzenreiter ASV Hamm-Westfalen II auf einen heimstarken Gegner, der über einige gut ausgebildete Spieler auch aus dem Hagener Raum mit zum Teil Drittliga-Erfahrung verfügt. „Das ist eine gute Truppe im besten Handballer-Alter Mitte bis Ende 20“, erklärt Katsigiannis, der Hemer am Saisonende zwischen Platz drei und sechs erwartet.

Die beiden Heimspiele gegen Möllbergen (34:28) und Mitaufsteiger Harsewinkel (27:18) fielen deutlich für die Sauerländer aus. Dennoch wollen die „Cobras“ die Punkte natürlich nicht kampflos im „Grohe Forum“ lassen.

„Wenn an die Leistung aus dem Hamm-Spiel anschließen können, haben wir da eine Chance. Unser Fokus liegt aber auf dem Sonntag-Spiel gegen Ferndorf II.“ Katsigiannis will mindestens zwei Punkte aus der englischen Woche. „Mit 4:8-Punkten wären wir im Soll und mit ein bisschen Glück hätten wir dann vier Zähler Vorsprung auf Schalke und Harsewinkel“, rechnet der Spielertrainer.

Anwurf um 18 Uhr

Im Vergleich zum jüngsten Spiel kehrt Mats-Yannick Roth ins Team zurück und hat inzwischen auch seine muskulären Probleme überwunden. Anwurf ist heute um 18 Uhr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball-Oberliga

HC TuRa zeugt vor 350 Fans das in der Oberliga durtchaius etwas möglich ist

Hellweger Anzeiger Handball

Deshalb zieht der TuS Jahn Dellwig seine erste Mannschaft aus der Bezirksliga zurück