Standards des Aufsteigers SG Massen stechen den SSV Mühlhausen aus

dzFußball

Das ist die Überraschung des Spieltags: Aufsteiger SG Massen setzt sich im Freitagsspiel beim Ortsrivalen SSV Mühlhausen-Uelzen durch - gleich mit 3:0.

von Dirk Berkemeyer

Unna

, 28.02.2020, 22:47 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bezirksliga: SSV Mühlhausen - SG Massen 0:3 (0:2).

Eine empfindliche Heimpleite kassierte der SSV im Derby gegen den wieder erstarkten Aufsteiger aus Massen.

Nur zu Beginn der Partie hatte der offensiv angetretene SSV optisch die Nase vorn. Das Spiel lief lange in eine Richtung und zwar in die von SGM-Keeper Roman Spielfeld.

Nach 27 Minuten hatten viele SSV-Fans dann auch den Torschrei auf den Lippen, als Mansour Yousofi die Kugel aus kurzer Distanz über die Linie bugsierte. Der Linienrichter hattehier aber eine Abseitsposition gesehen, der Treffer zählte somit nicht.

Jetzt lesen

Im direkten Gegenzug klärte SSV-Keeper Robin Mesewinkel-Risse nach einer verunglückten Rückgabe gerade noch zur Ecke. Diese segelte von rechts in den Strafraum und wurde von SGM-Spielertrainer Marco Köhler per Kopf zum 1:0 über die Linie gewuchtet. Der Spielverlauf war damit auf den Kopf gestellt, der Treffer verfehlte seine Wirkung aber nicht.

Von Mühlhausen war rein gar nichts mehr zu sehen, nach einer weiteren Ecke gelang Rouven Spielfeld in der 40. Minute wieder per Kopf sogar das 2:0.

Mühlhausen stellte zur Pause seine Formation um und gab im zweiten Abschnitt nochmal alles. In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff war der SSV auch tonangebend, klare Torchancen blieben aber Mangelware. Spätestens nach der Roten Karte gegen Kay-Uwe Kobilsek (67.) war der Angriffswirbel der Hausherren auch schon wieder vorbei.

Massen lauerte auch in Überzahl auf Konter und kam in der 76. Minute zum 3:0-Endstand durch Julian Werth.

Jetzt lesen

„Ich ziehe alle meine Hüte vor dieser Leistung der Mannschaft, eine tolle Leistung des gesamten Teams“, jubelte SGM-Coach Köhler.

„Wir haben durch zwei Standards komplett die Linie verloren. So hatten wir uns das gewiss nicht vorgestellt“, urteilte Mühlhausens Trainer René Johannes.

SSV Mühlhausen: Mesewinkel-Risse - Stiftel (65. Schnee), Braun, Grasteit, Gretzinger (46. Prothmann), Moussa, Bernsdorf, Yousofi, Pfeffer (62. Akdeniz), Deifuß, Kobilsek.

SG Massen: Ro. Spielfeld - Rou. Spielfeld, Werth, Schultz, Duve (71. Amiri), Düllberg, Köhler, Paschedag (65. Dunker), Strothmann, Scharfe (77. Heptner), Jans.

Tore: 0:1 (28.) Köhler, 0:2 (40.) Rou. Spielfeld, 0:3 (76.) Werth

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte für Kobilsek (65., SSV).

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball:
Coach Rau vom Landesligisten SuS Oberaden II befürchtet: „Das wird eine Leerlauf-Saison“