Spielabbruch im Freundschaftsspiel: Ein Zuschauer hat in Unna den Schiedsrichter derart beschimpft, dass der - für viele Beteiligten unverständlich - das Match sogleich abbrach.

von Ulrich Eckei

Unna

, 25.07.2019, 15:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Fußball-Testspiel: RW Unna - SF Ay Yildiz Derne abgebrochen.

Das Freundschaftsspiel der Rot-Weißen wurde am Mittwochabend beim Stande von 3:0 für die Gastgeber abgebrochen. Dabei lief die Partie über weite Strecken völlig normal und ging äußerst fair über die Bühne. Vielmehr war es ein Zuschauer, der den Abruch auf der Sportanlage Süd herbeiführte.

Schiedsrichter Sven Konrad wurde zum Seitenwechsel von einem Zuschauer als „Hammerwerfer“ bezeichnet und sah sich nun außerstande, diese Begegnung fortzusetzen. „Diese Entscheidung fanden beide Seiten ziemlich übertrieben“, meinten sowohl RWU-Coach Marc Schmitt als auch der Trainer der Gäste. „Bis zum Abbruch haben wir eine recht ordentliche Leistung an den Tag gelegt“, so nochmals Schmitt, der die Partie gerne regulär beendet hätte.

Die Rot-Weißen haben indes das für den morgigen Samstag geplante Testspiel beim SSV Mühlhausen II aus personellen Gründen abgesagt. Am Sonntag startet das Team dann beim Blitzturnier des TuS Wiescherhöfen, ehe es dann am Montag zum Turnier der SF Hüingsen geht.

RW Unna: Schiffer, Bodjanac, Appelhoff, Kramer, Richter, König, Neugebauer, Liffers, Ndungo, Dominique, Dumanli

Tore: 1:0 (15.) Dumanli, 2:0 (25.) König, 3:0 (32.) Liffers

Besondere Vorkommnisse: Ampelkarte gegen Ay Yildiz (36.)

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B

TuS Hemmerde stürzt mit Altherren-Spielern den Spitzenreiter GS Cappenberg

Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A:

Christian Müseler tritt als SSV-Coach zurück - Nachfolger steht schon fest

Meistgelesen