Es war eine torreiche Partie in der Kreisliga C, in der bis zur Pause bereits 2:2 stand. Dann aber klagte ein Spieler des Königsborner SV über Schmerzen im Brustbereich.

Kreis Unna

, 11.10.2019, 13:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie erst jetzt bekannt wurde, musste die Begegnung in der Fußball-Kreisliga C (2) zwischen dem SV Frömern II und dem Königsborner SV II vor zwei Wochen in der Halbzeit beim Stande von 2:2 abgebrochen werden.

Ein Gästespieler aus Königsborn klagte zu diesem Zeitpunkt über Probleme im Brustbereich, sodass sofort der Verdacht auf einen Herzinfarkt bestand. Ein Rettungswagen wurde vorsorglich informiert, der den Kicker ins Krankenhaus einlieferte.

Die Königsborner traten daraufhin an den Schiedsrichter und den Gastgeber heran, dass sie unter diesen Umständen nicht mehr weiter spielen wollten. Schiedsrichter Tolga Sari wie auch der SV Frömern willigten ein. Staffelleiter Günther Wulff hat die Wiederholung der Begegnung für den Samstag, 23. November, angesetzt.

Jetzt lesen

„Dem Spieler geht es mittlerweile wieder besser“, erklärte KSV-Abteilungsleiter Daniel Krahn. „Es handelte sich um eine Entzündung, er darf vorerst keinen Sport treiben.“

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen