So lief es für Michael Heßmann bei der Weltmeisterschaft

Radsport

Michael Heßmann vom RSV Unna vertritt die deutschen Farben bei der WM in Yorkshire. Beim Zeitfahren hadert er mit widrigen Bedingungen.

Unna

von Michael Friehs

, 25.09.2019, 11:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
So lief es für Michael Heßmann bei der Weltmeisterschaft

Michel Heßmann freut sich über den fünften Rang. © rsv

Nach Platz vier im vergangenen Jahr in Salzburg landete Michel Heßmann vom RSV Unna bei der Rad- WM in Yorkshire im Zeitfahren mit Platz fünf erneut in der Weltspitze. „Ich bin mit meiner Leistung und Platz fünf sehr zufrieden. Am Ende lag mir der Kurs doch nicht so wie erhofft. Er war für mein Gewicht zu wellig und damit zu langsam, wie man an den Ergebnissen sehen kann“, so Michel nach dem Rennen.

Früh am Morgen hatte es beim weiblichen Nachwuchs noch geregnet, während die Strecke bei der U19 der Männer immer mehr abtrocknete. Die Hoffnung war groß, dass Michel als drittletzter Starter optimale Bedingungen finden könnte.

Bereits vor der ersten Zwischenzeit erkannten die Kommentatoren um Carsten Migels, dass der Wind immer stärker aufkam. Die erste Zwischenzeit bestätigte die Befürchtung. Die Favoriten kamen allesamt mit Rückstand durch die Zeitmessung. Zu Beginn der zweiten Runde war Michels Rückstand weiter gewachsen. „Bei unserer Gruppe kam der Wind immer mehr auf. Es war verdammt hart in diesen Wellen, bei denen es unmöglich war einen Rhythmus zu finden.“ Bei der dritten Zwischenzeit hatte Michel dann plötzlich nur noch sechs Sekunden Rückstand auf die Bronzemedaille. Sein Tempo konnte er dann jedoch nicht mehr halten.

„Wir erholen uns in den kommenden Tagen und dann geht es am Donnerstag im Straßenrennen wieder um ein gutes Ergebnis. Ob ich dann für unsere Sprinter eingesetzt werde oder mit welcher Taktik wir an den Start treten, werden wir erst kurz vorher besprechen. Es wird dann hoffentlich nicht mein letzter WM-Start sein“, so Michel Heßmann.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Radsport

Jan Tschernoster drückt auf die Zeit, holt DM-Bronze und kündigt diese Veränderung an

Meistgelesen