SGH Unna Massen dreht nach der Pause auf

dzHandball

Erst lief es für den Handball-Bezirksligisten SGH Unna Massen im Testspiel gegen TV Letmathe gar nicht nach Plan. Doch dann platze der Knoten doch noch.

von Mats-Yannick Roth

Unna

, 02.09.2019, 14:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

SGH Unna Massen – Letmather TV 28:22 (9:14). Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten spielte die SGH in ihrem vorletzten Test vor dem Kreispokalturnier am Wochenende. Im ersten Durchgang zeigte sich die SGH in der Defensive viel zu nachlässig und ließ die Gegenspieler immer wieder gewähren. Auch im Angriff passte nicht viel zusammen, sodass zu viele klare Chancen nicht genutzt wurden. Nach dem Seitenwechsel dann ein ganz anderes Bild. „Da haben wir endlich den Laden dicht bekommen und uns hinten die Sicherheit geholt“, berichtete Unnas Coach Mathias Uhlenbrock. Tor um Tor wurde aufgeholt, sodass in der 54. Minute die erste Führung der Gastgeber zu Buche stand. Dank einiger leichter Treffer baute Unna Massen den Vorsprung noch auf 28:22 aus. „Mit der zweiten Halbzeit können wir sehr zufrieden sein. An diese Leistung wollen wir nun anknüpfen“, so Uhlenbrocks Fazit.

SGH Unna Massen: Borowski, Keller – Tschorn, N. Weicken (3), Hampel (3), Geuken (1), P. Stennei (3), Ostermann (4), Bottner (5/1), Brüggemann (2), M. Biernat (3), A. Biernat, B. Stennei (3), Traue (1)

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga A

Spitzenspiel des FC Castrop-Rauxel bei RWT Herne wird abgebrochen, Polizei muss kommen

Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga:

TuS Bövinghausen muss gegen SuS Kaiserau ohne Thorsten „Kasalla“ Legat auskommen

Meistgelesen