Im Derby behielt die SG Massen am Ende verdient die Oberhand und schickte den Gegner aus Holzwickede damit zurück auf einen Abstiegsplatz.

von Dirk Berkemeyer

Massen

, 01.12.2019, 18:45 Uhr / Lesedauer: 2 min

Bezirksliga: SG Massen - Holzwickeder SC II 3:1 (1:0).

Mit dem Schwung aus dem Pokalspiel gegen Hamm war Massen von beginn an in der Partie. Allerdings wusste auch der HSC genau, worauf es im Spiel ankommen würde. Torchancen blieben also zumeist Mangelware,

In der 28. Minute fasste sich Björn Duve schließlich ein Herz und machte mit einem trockenen Schuss die Massener Pausenführung perfekt.

Nach dem Seitenwechsel hatte sich die Mannschaft von Olaf Pannewig dann aber einiges vorgenommen. Die Hoffnungen der Gäste wurden aber ziemlich schnell zunichte gemacht, denn nur 120 Sekunden nach dem Wiederanpfiff war es Sohail Amiri, der seine ehemaligen Vereinskollegen mit dem 2:0 vor eine noch schwerere Aufgabe stellte.

Jetzt lesen

Danach war die Holzwickeder Euphorie erstmal gedämpft. Als Steffen Deutz nur acht Minuten später sogar auf 3:0 stellte, war die Partie gelaufen und der zweite Derbysieg des Aufsteigers gegen den HSC II endgültig eingetütet.

Massen hatte die Partie auch in der Folge bestens im Griff und schaltete in der Schlussphase einen Gang zurück. Das nutzte Max Venos in der 77. Minute mit dem Anschlusstor zum 1:3 aus, zu mehr reichte es aber nicht mehr.

„Das war für uns einfach Erleichterung pur“, freute sich Massens Spielertrainer Marco Köhler. „Die Mannschaft hat einen tollen Willen gezeigt und 90 Minuten an sich geglaubt. Letztlich war unser Sieg dann auch verdient.“

Durch die Pleite fiel Holzwickede mit weiterhin elf Zählern zurück auf den drittletzten Tabellenrang. Roj (13 Punkte) siegte 2:1 gegen Sölde und konnte sich an den Holzwickedern vorbeimogeln ans rettende Ufer.

Die SG Massen hingegen machte mit dem Sieg einen wichtigen Schritt und liegt mit nunmehr 20 Punkten vorerst im sicheren Mittelfeld der Tabelle.

SG Massen: Ro. Spielfeld - Rou. Spielfeld, Schultz, Duve (52. Toquero), Deutz (66. Klütz), Strothmann, Kersten, Köhler (78. Böhm), Werth, Amiri (90. Hoinkis), Paschedag.

Holzwickeder SC II: Harbott - Venos, Pfaff, Heiß, Hoppe, Garando (68. Brech), Powilleit (84. Powilleit), L. Kruse (68. Schröder), Özcan (68. Kolberg), Heubel, M. Kruse.

Tore: 1:0 (28.) Duve, 2:0 (48.) Amiri, 3:0 (55.) Deutz, 3:1 (77.) Venos.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball:
IG Bönen muss im Derby der Landesliga beim SuS Kaiserau auf Ex-Holzwickeder verzichten