SG Massen lässt das Aufstiegsspiel gegen SVE Heessen aufleben

dzFußball

Massens Fußballer sind vor fast einem Jahr in die Bezirksliga aufgestiegen. Die Partie gegen SVE Heessen soll nun wiedererholt werden - leider „nur“ virtuell.

Massen

, 18.05.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auch nach einem Jahr ist der Aufstieg der SG Massen in die Bezirksliga nicht vergessen: Der langersehnte Wunsch vom Sprung in die nächsthöhere Klasse ging am 2. Juni 2019 in Erfüllung. In der Verlängerung wurde der SVE Heessen als Meister der A1-Kreisliga im Entscheidungsspiel in Bergkamen mit 3:1 besiegt.

Jetzt lesen

Anlass genug, dies in Corona-Zeiten mit einem „Geister-Aufstiegs-Spiel“ - Spenden-Aufruf zu verquicken: 1.256 Zuschauer (darunter etliche Massener Fans) haben damals im Nordberg-Stadion ein Ticket gekauft. Das ist auch das Ziel der SGM bei dieser Aktion. Auf der Homepage „sgmassenfussball.de“ wirbt der Verein für den Verkauf eines „virtuellen Aufstiegs-Ticket“ zum fiktiven Spiel am Dienstag, 2. Juni 2020, um 15 Uhr im heimischen Stadion an der Sonnenschule - deren Anlage seit dem 13. März gesperrt ist, aber nach dem 30. Mai wieder einen Trainingsbetrieb zulassen soll.

Mit 3:1 nach Verlängerung setzte sich die SG Massen gegen SVE Heessen durch und schaffte damit vor fast genau einem Jahr den Aufstieg in die Bezirksliga.

Mit 3:1 nach Verlängerung setzte sich die SG Massen gegen SVE Heessen durch und schaffte damit vor fast genau einem Jahr den Aufstieg in die Bezirksliga. © Thorsten Teimann

Notwendig wird diese symbolische Aktion, da Covit 19 auch in der Massener Vereinskasse ein tiefes Loch reißt. Natürlich konnten in dieser Zeit der strikten Kontaktsperre Einsparungen generiert werden, jedoch fehlen die etlichen Turnier-Einnahmen ebenso wie die Eintrittsgelder und der Imbiss- sowie Getränke-Verkaufserlöse aus den Bezirksliga-Heimspielen. Zudem kommen auf den Verein nicht unerhebliche Mehrkosten für das notwendige Hygiene-Konzept zu, damit die Stadt Unna der Anlagen-Öffnung ab dem 1. Juni auch zustimmen kann.

Jetzt lesen

Das virtuelle Spiel gegen einen unsichtbaren Gegner erinnert an diese „Sternstunde“ der jüngeren Vereinsgeschichte und animiert zum Kauf von Eintrittskarten zur Minderung der Pandemie-Defizite. Die Bankverbindung ist ebenfalls auf der Vereins-Homepage angegeben. Jedes Ticket kostet 1 € - die Menge des Erwerbs ist freigestellt, also von 1 € auswärts bis unbegrenzt. Nach der Bestellung werden die Eintrittskarten mittels E-Mail übermittelt - wer stattdessen das/die Ticket papierhaft zugeschickt bekommen möchte, bezahlt dafür zusätzlich 2 € für den Postversand.

Jetzt lesen
SG Massens Abteilungsleiter Roman Spielfeld (links) und sein Amtsvorgänger Peter Hiddemann werben für den Kauf von virtuellen Tickets

Als Anreiz werden an die drei treuesten Spender/innen Dauerkarten für die Bezirksliga-Saison 2020/21 im Wert von jeweils 50 € verlost- Zudem gehen 20 % der Erlöse an eine caritative Einrichtung in Massen als Zeichen der Solidarität mit vielen anderen Covit 19-Geschädigten im Stadtteil.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Geplante Laufveranstaltung
Staffelmarathon erlebt seine Premiere frühestens im nächsten Jahr