Die SG Massen verliert ihr Match gegen Mengede mit 0:2. Dabei habe der Schiedsrichter nicht so recht mitgespielt, heißt es von Massener Seite.

von Dirk Berkemeyer

Massen

, 03.11.2019, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bezirksliga: SG Massen - Mengede 0:2 (0:0).

Eine weitere Heimpleite kassierte die SG Massen gegen den Gast aus dem Dortmunder Westen. Damit wartet die Mannschaft von Marco Köhler nun schon seit vier Spieltagen auf einen Sieg.

Die Niederlage kam für die Massener mehr als unglücklich zustande, denn der Schiedsrichter erkannte ein klares Tor der Hausherren nicht an.

Zu diesem Zeitpunkt führte Mengede bereits mit 1:0. „Hätte das Tor gezählt, dann wären wir mit 1:1 wieder zurück gewesen“, ärgerte sich auch Massens Trainer. Nach einer Flanke stieg der eingewechselte Lukas Klütz hoch und drückte die Kugel per Kopf vollständig über die Linie. „Alle haben es gesehen und es existiert sogar ein Foto davon“, hadertre Köhler. Nur der Referee hatte es wohl nicht gesehen und ließ weiterlaufen.

Zu allem Überfluss fiel im direkten Gegenzug die 2:0-Führung für die Gäste, die damit die Entscheidung herbeiführen konnten. Von diesem Schock erholte sich die SGM im weiteren Verlauf nicht mehr.

„Es läuft bei uns derzeit irgendwie nicht wirklich in die richtige Richtung“, bilanzierte Köhler. „Den ersten Treffer legen wir uns selbst ins Netz und danach macht uns der Schiedsrichter einen Strich durch die Rechnung.“

In der Tabelle hat Massen weiterhin 17 Punkte auf dem Konto und liegt damit auch weiterhin im gesicherten Mittelfeld auf dem neunten Rang.

Massen: Münstermann - Rou. Spielfeld, Schultz (73. Toquero), Strothmann, Duve, Deutz (69. Kersten), Düllberg (46. Amiri), Köhler, Werth, Paschedag (71. Klütz), Jans.

Mengede: Piskorz - Guthardt, Behr, Schulz, Hill (65. Neumann, 86. Landskron), Schmidt (71. Lehn), Tsalakopoulos, Gebauer, Drwisch (75. Pohle), Geribas, Joppien.

Tore: 0:1 (50.) Behr, 0:2 (82.) Ceribas.

Bes. Vorkommnis: Ampelkarte für Rou. Spielfeld (Massen, 84.)

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga

Kevin Großkreutz sieht in der Bezirksliga Rot - hier gibt´s die Gründe

Meistgelesen