Schwimmfreunde Unna räumen im Hammer „Maximare“ ab

Schwimmen

21 Medaillen und 34 neue Bestleistungen sprangen für die SF Unna beim Start in Hamm heraus. Eine Bilanz, mit der die Trainer sehr zufrieden sind.

Unna

von Michael Friehs

, 23.05.2019, 09:29 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schwimmfreunde Unna räumen im Hammer „Maximare“ ab

Ein starkes Aufgebot stellten die Schwimmfreunde Unna beim Schwimmfest in Hamm. © privat

Auf der 50-m-Bahn im „Maximare“ gab es Gold für Nina Darenberg, Sophia Erdelbrauk, Maya Friederichs, Danielle Nitschke, Eni Rohleder, Paul Julius Stein und die Mädchen-Freistilstaffel.

Inga Ackermann (Zweite), Janne Böcker (Dritte) und Ben Breuer (Zweiter) waren auf der 400 m Freistilstrecke auf einem Podiumsplatz.

Eine überzeugende Nina Darenberg belegte über 50-m Brust, 50 und 100 m Schmetterling die Positionen eins, zwei und drei. Sophia Erdelbrauk gewann als jüngste SFU-Teilnehmerin ihr Premierenrennen über 50 m Brust.

Mit einem Doppelsieg über 400 m Freistil und 200 m Rücken sowie Rang zwei auf der 100 m Rückendistanz überzeugte erneut Maya Friederichs, Laura Charlotte Hammer wurde Dritte über 50 m Brust. „Brustschwimmerin“ Mia Haschke holte sich diesmal über 200 m Freistil und 100 m Rücken Silber und Bronze. Als Siegerin über 200 m Freistil und Dritte im 50 m Brustsprint steigerte Danielle Nitschke ihre bisherigen Bestmarken deutlich.

Eni Rohleder siegt über 100m Rücken

Eni Rohleder gewann den 100 m Rückenlauf ihrer Altersklasse. Paul Julius Stein wurde über 400 und 200 m Freistil mit Gold und Bronze ausgezeichnet.

In der Mädchen-Freistilstaffel schwammen Nina Darenberg, Mia Haschke, Danielle Nitschke und Maya Friederichs auf den 1. Platz. Einen 2. Platz über 4 x 50 m Freistil sicherten sich Ben Breuer, Daniel Plonka, Erik Schmidt und Lukas Plonka. Diese Platzierung gab es außerdem für die jungen Schwimmerinnen Eni Rohleder, Rabea Müller, Janne Böcker und Evelin Seibel.

Start beim SV Westick-Kaiserau abgesagt

In der nur an einem Veranstaltungstag vertretenen Unnaer Mannschaft sorgten in den Einzelrennen auch Nele Breuer, Rabea Müller, Daniel und Lucas Plonka, Erik Schmidt, Evelin Seibel sowie Cara und Milla Weidner für neue Einträge in die SFU-Bestenliste. Nach dem in den Osterferien von Christiane Sieland und Peter Hornig durchgeführten Trainingslager bedeutete der Start in Hamm einen ersten Test.

Der außerdem an diesem Wochenende für ein großes Team geplante Start beim SV Westick-Kaiserau fiel leider „mangels Masse“ ins sprichwörtliche Wasser.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Am Cappenberger See
Am Cappenberger See tappen alle im Dunkeln - SV 08 will Licht und kümmert sich selbst
Meistgelesen