Reserve des VfL Kamen verzeichnet acht Neuzugänge - darunter gleich drei Keeper

dzFußball

Der Klassenerhalt ist geschafft, denn in der Corona-Saison soll kein Team absteigen. Die Reserve des VfL Kamen läuft also weiter in der Kreisliga A auf - mit acht Neuzugängen.

Kamen

, 04.06.2020, 20:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die zweite Mannschaft des VfL Kamen hat ebenfalls ihre Hausaufgaben für die neue Saison gemacht. Insgesamt kommen acht Neuzugänge zur Reserve, die nach ihrem Aufstieg nun in der Corona-Saison den Klassenerhalt geschafft hat.

Kamener Reserve-Mannschaft erheblich verjüngt

Das Trainerteam um Nils Giese und Kevin Runge hat durch weitere Neuverpflichtungen den Altersdurchschnitt der Mannschaft weiter erheblich senken können. Damit setzen die Trainer ihr Zeichen auf Zukunft.

Jetzt lesen

Neu zum VfL Kamen II stoßen Mittelfeldspieler Florian Bräckelmann vom SuS Lünern, Stürmer Boubacar Diallo vom TSC Kamen, Abwehrakteur Marcel Schulz von RW Unna, Nappadfol Udomphol (Mittelfeld) vom TSC Kamen und Sinan Özyasa (Mittelfeld) vom Kamener SC. Dazu kommen gleich drei Torhüter: Lars Werth von TIU Rünthe, Raphael Kellermann vom SuS Oberaden und Justin Heyn von BW Huckarde.

VfL Kamen

Justin Heyn wechselt von BW Huckarde zur zweiten Mannschaft des VfL Kamen. © VfL

„Nach der ersten, abgebrochenen Saison in der Kreisliga A haben die Verantwortlichen die Schwächen, aber auch die Stärken der zweiten Mannschaft erkannt. Hierauf können wir aufbauen und uns in verschiedenen Bereichen punktuell verstärken“, so Kevin Runge. „Durch den engen Kontakt zum Trainerteam der ersten Mannschaft und dem regelmäßigen Austausch untereinander macht das Arbeiten beim VfL Kamen so viel Spaß wie noch nie“, ergänzt Nils Giese.

Klares Ziel ist erneut der Klassenerhalt im gesicherten Mittelfeld

Das Ziel für die kommende Saison ist für die Reserve klar vorgegeben: Klassenerhalt im guten Mittelfeld der Liga. Ob das die A1 oder die A2 sein wird, ist noch unklar.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
Aufstiegs-Trainer Antwerpen: „Für mich ist das der größte Moment in meiner Karriere“
Meistgelesen