Ralf Dreier besteigt zum dritten Mal den Trainerstuhl der SG Massen

dzFußball

Die SG Massen hat ehrgeizige Ziele: Die zweite Mannschaft soll mit dem erfahrenen Trainer Ralf Dreier um den Aufstieg in die Kreisliga A mitspielen.

Massen

, 19.05.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit Ralf Dreier übernimmt ein alter Bekannter an der Sonnenschule das Traineramt bei der zweiten Mannschaft. Nach erfolgreichen sechs Jahren bei der ersten Mannschaft und einem kurzen Intermezzo als Interimstrainer wird es das dritte Engagement bei der SG Massen sein.

Jetzt lesen

Ihm zur Seite werden Markus Rustemeier und Karl Reimann stehen. Peter Abel, der vor der Saison mit vielen Spielern vom TuS Alte Heide nach Massen gekommen war, hatte sein Team bis zur Unterbrechung das Corona Virus auf Platz vier der Kreisliga B (2) geführt.

Jetzt lesen

Abteilungsleiter Roman Spielfeld: „Ich möchte mich bei Peter für die bisher geleistete Arbeit bei der SG Massen bedanken. Er hatte die undankbare Aufgabe aus drei Gruppen (SGM II, SGM A, TuS Alte Heide) und insgesamt über 30 Spielern eine Mannschaft zu formen. Das ist ihm zusammen mit Karl Reimann hervorragend gelungen. Dazu hat er zusammen mit der Mannschaft bisher eine tolle Saison gespielt. Ich glaube, dass auch der Aufstieg in der Kreisliga A durchaus noch möglich gewesen wäre, wenn uns Corona keinen Strich durch Rechnung gemacht hätte. Trotzdem waren wir der Meinung, dass der Mannschaft eine Veränderung guttun würde. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, mit Ralf einen erfahrenen Trainer zurückzuholen, der die junge Truppe in den nächsten Jahren weiterentwickeln soll.“

#

Jetzt lesen

Das Gesicht der Mannschaft wird weitestgehend unverändert bleiben. Der Kader bleibt zusammen und es stoßen einige Spieler aus der eigenen A-Jugend dazu. Bei den Meisterschaftsspielen wird die Zweite dann noch aus dem erweiterten Kader der ersten Mannschaft Unterstützung erhalten.

Jetzt lesen

„Wir sind der Meinung, dass wir einen guten Unterbau für unsere Bezirksligamannschaft brauchen und wollen, dass unsere jungen Spieler auf einem hohen Niveau Spielpraxis sammeln können. Daher wollen wir mit der Mannschaft auch gerne im nächsten Jahr wieder um den Aufstieg in die Kreisliga A mitspielen“, so nochmals Roman Spielfeld.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt