Quartett des SuS Oberaden steigert sich deutlich

Leichtathletik

Die Möglichkeit, in der Körnig-Halle in Dortmund starten zu können, wollten sich Julia Schlotmann, Jagoda Wolanin, Finlay Prohtmann und Tim Gloger vom SuS Oberaden nicht entgehen lassen.

Bergkamen

18.12.2018 / Lesedauer: 2 min
Quartett des SuS Oberaden steigert sich deutlich

Jagoda Wolanin und Finlay Prohtmann (v.l.) wussten zu überzeugen. © sus

Julia, W14, konnte sich zwar in ihrer Spezial-Disziplin, dem Weitsprung, mit 4,58m für den Endkampf qualifizieren, verzichtete dann aber aus gesundheitlichen Gründen. Besser lief es für Jagoda, die sich in der WJU16 über 800m den jahrgangsälteren Sportlerinnen stellte. Nur knapp verfehlte Jagoda als Vierte von 23 Läuferinnen in neuer Bestleistung von 2:34,23 Min. einen Podestplatz. Auch Finlay ging gegen die bis zu drei Jahren ältere Konkurrenz über 800m ins Rennen. Körperlich sichtbar unterlegen, wuchs er im Sog der Gegner über sich hinaus und verbesserte seine Bestleistung um drei Sekunden auf gute 2:32,53 Minuten.

Nach gut einem Jahrzehnt ging mit Tim Gloger, MJU18, wieder einmal ein Jugendlicher des SuS Oberaden über 400m an den Start. Trotz einiger Rempler in den engen Kurven der 200m Bahn konnte Tim mit 55,05 Sek. die A-Qualifikation für die westfälischen U18 Meisterschaften unterbieten.

Die westfälischen U18 Meisterschaften werden am 19. Januar in der Dortmunder Körnig Halle ausgetragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga

Vize-Meister TSC Kamen tritt am dritten Spieltag beim Herausforderer Königsborner SV an

Meistgelesen