Pierce Colby misst sich mit den Besten

Schwimmen

Holzwickeder startet bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften. Bronzemedaille nur knapp verpasst.

Holzwickede

von Michael Friehs

, 06.06.2019 / Lesedauer: 3 min
Pierce Colby  misst sich mit den Besten

Pierce Colby überzeugte bei seinen Starts und verpasste eine Bronzemedaille nur knapp. © privat

Bei den deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin ging auch das Holzwickeder Nachwuchstalent Pierce Colby erfolgreich an den Start.

In dem großzügigen, imposanten Wettkampfbad traten die besten Leistungssportschwimmer Deutschlands, die sich durch ihre erzielten Zeiten qualifiziert hatten, gegeneinander an. Die zahlreichen Zuschauer sorgten dabei für eine tolle Stimmung.

Pierce Colby, Schwimmer des Jahrgangs 2004, der für die SG Dortmund ins Wasser springt, konnte sich unter anderem für fast alle Freistilstrecken und für die zwei Rückendisziplinen qualifizieren. Dies war bereits die vierte Teilnahme an dieser Veranstaltung in Folge.

Persönliche Bestzeit aufgestellt

Dieses Jahr konzentrierten sich sein Trainer und er auf die Freistilstrecken. Die 100 m Freistil absolvierte er in persönlicher Bestzeit von 0:56,71 Min. und belegte Rang 25 nach den Vorläufen. Die Leistungsdichte ist in diesem Wettkampf sehr hoch. Zwischen den Plätzen 10 bis 25 beträgt die Zeitdifferenz eine Sekunde. Bei den 200 m und 400 m Freistil erreichte er das Finale. In einer Zeit von 2:01,54 Min. belegte er den 7. Rang auf den 200 m. Auf der 400 m Strecke schlug er als Vierter an und verpasste knapp die Bronzemedaille. Auch hier verbesserte er seine persönliche Bestmarke um weitere 4 Sekunden.

Vier Sekunden gesteigert

Am meisten Hoffnung auf eine Medaille machte Colby sich auf den 800 m Freistil. Wochenlang war er auf der Jahrgangsbestenliste des Deutschen Schwimmverbandes auf dem zweiten Platz. Obwohl er auch auf dieser Strecke seine persönliche Bestzeit um 4 Sekunden verbesserte, musste er sich mit dem 5. Platz zufriedengeben.

Am nächsten Wettkampftag rappelte er sich auf und richtete den Blick nach vorne. Auf der längsten Freistilstrecke, den 1500 m, wurde er ebenfalls mit Bestzeit Fünfter. Es war ein packendes Rennen bis zum Schluss. Hier zeigte sich seine Kämpfernatur.

Im Großen und Ganzen war die Teilnahme an den Jahrgangsmeisterschaften es Pierce Colby ein krönender Abschluss der Saison. Und eins ist klar für Pierce: Nächste Jahr will er eine Medaille mit nach Hause bringen.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen