Fußball-Oberligist Holzwickeder SC nähert sich seiner Bestform an. Beim mit ehemaligen Regionalliga-Spielern gespickten Niederrhein-Oberligisten TSV Meerbusch gab es ein 1:1.

von Werner Hahn

Holzwickede

, 26.01.2020, 19:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Testspiel: TSV Meerbusch - Holzwickeder SC 1:1 (0:0).

Gelungener Test für den Holzwickeder SC: Fünf Tage nach dem schwachen 3:3 im Testspiel in Brackel präsentierte sich die Mannschaft von Axel Schmeing gestern am Niederrhein deutlich verbessert. „Es war ein sehr guter Test für uns gegen einem entsprechend guten Gegner“, zeigte sich HSC-Trainer Axel Schmeing mit dem Auftritt seiner Mannschaft sehr zufrieden. Zufrieden auch deshalb, weil der TSV Meerbusch ganz sicher keine Laufkundschaft ist, wie der aktuell gute Platz sechs in der Oberliga Niederrhein einmal mehr unterstreicht. „Die hatten auch einige Akteure im Kader, die schon in der Regionalliga gespielt haben“, so Schmeing in seiner Analyse.

Jetzt lesen

In der Tat: Die Zuschauer sahen im Schatten der Landeshauptstadt Düsseldorf eine Partie, in der sich beide Mannschaften nichts schenkten. Klare Torchancen indes waren allerdings Mangelware, weil sich das Spielgeschehen vorwiegend im Mittelfeld abspielte, in der sich beide Teams zumeist neutralisierten.

Pech für die Gäste, das der Pfiff von Schiedsrichter Stappen (24.) ausblieb, als der durchgebrochene Nico Berghorst im Meerbuschs Strafraum elfmeterreif zu Fall gebracht wurde.

Jetzt lesen

Der zweite Durchgang (46.) begann dann mit einem Paukenschlag aus Gästesicht: Der gut aufgelegte Robin Rosowski hatte Sebastian Hahne über links gut in Szene gesetzt. Sein Rückpass landete bei Moritz Müller, der aus kurzer Distanz zum Führungstreffer der Gäste vollendete. Eine knappe Viertelstunde später hatte Müller dann sogar das 0:2 auf dem Schlappen, der jedoch an RSV-Keeper Franz Langhoff scheiterte. Auch Sebastian Hahne hatte mit seinem Nachschuss keinen Erfolg. „Das wäre wohl die Entscheidung gewesen“, sagte Axel Schmeing nach dem Spiel. War es aber nicht und so kamen die Platzherren in der Schlussphase noch einmal ins Spiel. Die Folge war der 1:1-Ausgleich durch Fabio Fahrian.

Holzwickeder SC: Hegemann - Müller, Rosowski, Ivancic, Mihajlovic, Hahne, Hoppe, Yarhdi, Kljajic, Berghorst, Uedickoven - eingewechselt: Janetzki, Pfaff, K. Acil, Özkan, Kodra, Heinrichs, Lambertz)

Tore: 0:1 (46.) Müller, 1:1 (75.) Fahrian

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Reitsport
Verlagshaus Rubens verlost 15 Mal zwei Eintrittskarten für den „Signal Iduna Cup“