Neue Gürtel für 20 Kampfsportler des PSV Unna

Jiu-Jitsu

In der Jiu-Jitsu-Abteilung des Polizeisportvereins Unna wurde eine Gürtelprüfung durchgeführt. In der Sporthalle der Liedbachschule stellten sich 20 Kampfsportler den Prüfern vor.

Unna

14.12.2018, 11:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Gürtel für 20 Kampfsportler des PSV Unna

Stolz präsentieren die Kandidaten ihre Urkunden. © privat

Am vergangenen Sonntag wurde in der Jiu-Jitsu-Abteilung des Polizeisportvereins Unna eine Gürtelprüfung durchgeführt. In der Sporthalle der Liedbachschule in Unna-Billmerich stellten sich insgesamt 20 Kampfsportler den kritischen Blicken der Prüfer.

Alleine 18 davon gehören der Kinder- und Jugendtrainingsgruppe bis 14 Jahren an. Geprüft wurde hier sieben Mal mal auf den weiß-gelben Gürtel, zehn Mal zum gelben Gürtel und zwei mal zum gelb-orangenen Gürtel. Alle Teilnehmer konnten die gestellten Aufgaben ausreichend erfüllen und haben somit die Gürtelprüfung erfolgreich bestanden.

Ebenfalls am Sonntag absolvierten zwei Erwachsene Jiu-Jitsuka ihre Jiu-Jitsu-Prüfung. Diese wurde war eigentlich für Februar 2019 vorgeplant, musste aber aus Termingründen vorgezogen werden. Bei den Erwachsenen gibt es keine Zwischenprüfungen, das heißt es werden keine gestreiften Gürtel vergeben. Daher wurden diese Kämpfer zum einen auf den orangenen Gürtel und zum anderen auf den blauen Gürtel geprüft. Beide Darbietungen hatten eine hohe Qualität, sodass auch hier die Urkunden glücklich in Empfang genommen werden konnten.

Wegen der Schulferien sind die Sporthallen in Unna für die Jiu-Jitsu-Kämpfer erneut geschlossen. Daher kann leider kein Training angeboten werden. Alle Interessenten, die das Jiu-Jitsu gerne einmal ausprobieren wollen, sind herzlich zum unverbindlichen Probetraining nach den Ferien montags oder mittwochs ab dem 7. Januar eingeladen. Weitere Informationen zu der Selbstverteidigung gibt es im Internet unter http://www.psv-jiu-jitsu.de oder telefonisch unter 0160 - 99149517.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Handball
Auslosung für „Final Four“: Gegen diese Gegner will der Königsborner SV in den DHB-Pokal
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga
Trainer Tuncay Sönmez vom TSC Kamen im Interview: „Ich traue uns alles zu“
Meistgelesen