Nachwuchsstaffel des SuS Oberaden glänzt in der Eifel

Leichtathletik

Jagoda Wolanin und Finlay Prothmann, erfolgreiche Leichtathleten aus der Jugend des SuS Oberaden, gingen beim 12. Lichterlauf in Simmerath-Steckenborn an den Start und wurden Dritte.

Oberaden

18.10.2018, 13:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nachwuchsstaffel des SuS Oberaden glänzt in der Eifel

Jagoda Wolanin (r.) und Finlay Prothmann (2.v.r.) mit ihren Prämien auf dem dritten Platz des Siegerpodests. SUS

Dort traten sie als Team in der zwei Mal Fünf-Kilometer-Staffel an. Jagoda begab sich bei Anbruch der Dunkelheit als Startläuferin auf den Rundkurs, welcher ringsherum mit Fackeln und Laternen liebevoll geschmückt war. Besonders eine 800 Meter lange Steigung kostete den Athleten auf jeder Runde viel Kraft. Angefeuert von den dicht an der Laufstrecke stehenden Zuschauern wuchs Jagoda über sich hinaus. Trotz der meist männlichen Konkurrenz lag sie nach fünf Kilometern auf der fünften Position und übergab den Stab an Trainingspartner Finlay. Dieser drückte sofort aufs Tempo und überholte Staffel für Staffel. Eingangs der Zielgeraden erwartete ihn bereits Jagoda, um gemeinsam mit ihrem Trainingspartner durchs Ziel zu laufen. Läuferisch bedeutete diese Leistung Platz zwei für die Oberadener. Da dieser Lauf allerdings in besonderer Form gewertet wurde, gab es für Alter und Geschlecht zusätzliche Punkte. Nach langem Warten bis zur Siegerehrung stand es dann fest: Platz drei für das Duo aus Oberaden. Ein super Ergebnis mit 42:10 Minuten über 10km hügelige Strecke. Nicht schlecht für zwei 13-jährige. Immerhin waren 28 Staffeln am Start. Es war eine tolle Erfahrung für die Athleten bei solch einem stimmungsvollen Lauf dabei gewesen zu sein. Einen Tag später, am Sonntag, ging es dann nach Kall/Eifel. Dort nahmen beide an einem Sportcamp teil.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga
Trainer Tuncay Sönmez vom TSC Kamen im Interview: „Ich traue uns alles zu“
Meistgelesen