Nachwuchsfußballer starten in die Saison

dzFussball

Der Kader der B-Juniorinnen der JSG Unna/Billmerich und der C-Junioren des SuS Kaiserau haben sich stark verändert. Aufsteiger Holzwickeder SC setzt auf bewährtes Team.

von Pascal Wahner

Kreis Unna

, 06.09.2018, 10:18 Uhr / Lesedauer: 3 min

B-Juniorinnen, Bezirksliga:

JSG Unna/Billmerich

Nach einer kurzen dreiwöchigen Vorbereitung startet die JSG Unna/Billmerich am kommenden Samstag gegen Aufsteiger SVW Soest in die neue Spielzeit. Nach dem die Debütsaison mit der Vizemeisterschaft äußerst erfolgreich endete, werden die Erwartungen nun etwas gedämpft. „Mit einem Platz im gesicherten Mittelfeld wäre ich hochzufrieden“, erklärte Unnas Trainer Dietmar Neuwerth. Insgesamt sei die Liga ausgeglichener als in der Vorsaison.

Der Kader der JSG hat sich im Vergleich zum Vorjahr deutlich verändert und umfasst 16 Spielerinnen. Sechs haben das Team in Richtung Seniorinnen verlassen, dafür sind sieben aus den C-Juniorinnen nachgerückt. Ergänzt wird der Kader mit Lorena Lombardo, die vom Holzwickeder SC nach Unna wechselte. Mit der Seniorenspielerin Jara Lubos stößt auch eine neue Trainerin zum Team hinzu. „Die Änderungen im Kader bringen neuen Schwung. Eine schöne Herausforderung wird es für unsere ‚neuen‘ Altjahrgänge werden, die nun mehr Verantwortung tragen“, ergänzte Dietmar Neuwerth.

Trainer: Dietmar Neuwerth, Jara Lubos

Kader: Darleen Olbrich, Emilia Korn, Hannah Jung, Joelle Gerdes, Jule Krüger, Linda Dahl, Lisa Lethaus, Lorena Lombardo (Holzwickeder SC), Paulina Budde, Penelope Saling, Sarah Gorgulla, Smilla Mende, Nele Stork, Josephine Röhr, Alina Lietzau

C-Junioren Bezirksliga: SuS Kaiserau

Das Gesicht der Kaiserauer C-Junioren hat sich im Vergleich zur vergangenen Saison deutlich verändert. Während nur sieben Spieler der letztjährigen C-Junioren weiter zum Kader gehören, kommen immerhin 13 neue Akteure hinzu. „Darunter sind aber nur drei externe Neuzugänge“, erklärte Kaiseraus Trainer Marc Stender. Mit Ronja Lübner und Miriam Hüls haben sich auch zwei Mädchen dem SuS Kaiserau angeschlossen. Ronja Lübner wohnt mittlerweile im Fußballinternat in der Sportschule Kaiserau, während Miriam Hüls vom FC Brünninghausen nach Kamen wechselte. Bei einem Mannschaftsabend zum Ferienende wurde ein Tipp-Kick Turnier durchgeführt, um den Zusammenhalt der neu formierten Mannschaft weiter zu stärken.

Die Kaiserauer haben in den ersten Wochen der Vorbereitung an den konditionellen Grundlagen gearbeitet und sich anschließend verstärkt dem taktischen Bereich gewidmet. „Unsere Mannschaft ist sehr motiviert und eifrig dabei. Selbst die Trainingspläne für die fußballfreie Zeit wurden eingehalten“, lobte Stender. Die erfolgreichen Testspiele lassen dies erkennen, auch wenn sich die Jungjahrgänge noch an das große Feld gewöhnen müssen.

In der neuen Saison möchte der SuS sich in der Liga festigen und so schnell wie möglich nichts mehr mit den Abstiegsregionen zu tun haben. Nach dem Staffelwechsel erwarten den SuS Kaiserau spannende Aufgaben, ohne dass das Trainerteam, dem auch Moritz Schriefer und Tim Lamig angehören, vermag, die Kontrahenten einschätzen zu können. Los geht’s am kommenden Samstag mit dem Heimspiel gegen Westfalia Soest.

Trainer: Marc Simon Stender, Moritz Schriefer, Tim Lamig

Kader: Jakob Quinna, Leon Rehle, Damian Kornek, Henrik Gießmann, Luca Rebbert, Paul Witte, Justin Waschescio, Nico Stender, Nick Decker, Maurice Gocke, Felix Berns, Santiago Schwuchow, Robin Palschinski, Akif Cakmak, Eren-Can Farukoglu, Collin Besse, Erik Wilhelm Menzel, Nils Schäfer, Amin Calik (BSV Menden), Nick Hennecke, Ronja Lübner (FC Brünninghausen), Zoe Zech, Miriam Hüls (Delbrück)

C-Junioren Holzwickeder SC

Der Bezirksliga-Aufsteiger Holzwickeder SC blickt auf eine sehr zufriedenstellende Vorbereitung zurück. „Wir hatten trotz der Ferien eine sehr gute Trainingsbeteiligung und konnten intensive Einheiten absolvieren“, erklärte Holzwickedes Coach Yannic Grobe, der das Team zusammen mit Yanick Rosenbaum, Torwarttrainer Robin Golisch und Athletiktrainer Christopher Grobe betreut. Nach dem in den ersten Wochen der Vorbereitung ein Schwerpunkt auf der Athletik und der Fitness lagen, wurden anschließend wichtige individual- und gruppentaktische Grundlagen gelegt. In der vergangenen Woche holten sich das Team aus der Emschergemeinde in drei Freundschaftsspielen den letzten Feinschliff. Darunter war auch eine Partie gegen die weibliche U17-Bundesligamannschaft des FC Iserlohn, die 2:4 verloren ging.

Im 21 Spieler umfassenden Kader des HSC steht mit Max Wehrmann nur ein Jungjahrgang, ansonsten stehen überwiegend Spieler aus der letztjährigen Meistermannschaft im Kader sowie Spieler aus der Reserve. Zudem konnten drei Neulinge verpflichtet werden. „Für fast alle unserer Spieler ist es die erste Bezirksliga-Saison, daher wären wir bei Erreichen eines gesicherten Mittelfeldplatzes sehr zufrieden. Unser Fokus liegt vor allem auf der Weiterentwicklung der Jungs“, erläuterte Yannic Grobe die Saisonziele der Holzwickeder.

Die Saison begann bereits gestern mit dem Heimspiel gegen SV Lippstadt II.

Trainer: Yannic Grobe, Yanick Rosenbaum, Robin Golisch (TW-Trainer) und Christopher Grobe (Athletiktrainer)

Kader: Nick Adamski, Max Andresen, Louis Artmeier (SSV Mühlhausen), Hugo Beiner, Lasse Busemann, Ben Fehser, Ben Heithus, Lewis Hofmann, Luca Honold, Thore Jaenchen, Noah Karbe, Mika Mosbach, Luca-Ben Müller, Felix Neumann, Adriano Ott (SV Langschede-Frömern), Dominic Otto, Philipp von Strotha (VfR Sölde), Will Rupert, Justus Rüschenschmidt, Fabian Sens, Max Wehrmann

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball-Bezirksliga:
Olaf Pannewig, Trainer der HSC-Reserve: „Wir müssen noch nicht die Pferde scheu machen“
Hellweger Anzeiger Fußball-Kreisliga B:
Billmerichs Coach Ramaj enttäuscht: „Unser Spiel passte sich ein wenig dem Wetter an“
Hellweger Anzeiger Fußball-Landesliga:
Kaiseraus Trainer Jörg Lange: „Wir haben nach dem 3:0 zu naiv verteidigt“