Nach dem achten Neuzugang ist der Königsborner SV „im Kasten“ gut besetzt

dzFußball

Die Fußballer des Königsborner SV „basteln“ weiter am Kader für die kommende Saison. Nun wird die Torhüterposition durch einen weiteren Neuzugang gestärkt.

Königsborn

, 23.07.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit Christopher Ebeling bekommen die Fußballer des Königsborner SV, die gerade in die Bezirksliga aufgestiegen sind, einen weiteren Mann für die Torwartposition. Damit wird das Team von Trainer Andreas Feiler in der kommenden Saison im „Kasten“ stark besetzt sein. Der Keeper ist im Übrigen Neuzugang Nummer acht.

Jetzt lesen

Ebeling begann seine sportliche Laufbahn in Welver, bevor er zur Hammer SpVg und im Anschluss zu Rot-Weiss Ahlen wechselte. In der C-Jugend führte der Weg des heutigen 22 Jahre alten und 2,05m großen Hühnen zum SV Lippstadt in die Landesliga. Weitere Station waren anschließend der SC Neheim und Eintracht Dortmund, wo Ebeling in der A-Jugend parallel bereits bei der ersten Mannschaft aushalf und sein Können unter Beweis stellte. Im Anschluss daran ging es für kurze Zeit zum Landesligisten Mengede, bevor er zu seiner letzten Station Wacker Obercastrop wechselte. Dort stieg er mit der Mannschaft in die Westfalenliga auf.

Jetzt lesen

„Wir haben eine gute Mannschaft und ich hoffe und glaube, dass wir die kommende Saison gemeinsam gut abschneiden werden“, so Ebeling über sein neues Team. Nicht nur die Mannschaftsleistung, sondern auch seine persönliche Entwicklung ist ihm wichtig: „Trotz meiner bereits gesammelten Landes- und Westfalenligaerfahrung kann ich hier noch viel vom Trainer lernen“, so Ebeling weiter.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen