Morderger-Zwillinge ein mehr als ebenbürtiger Ersatz

dzTennis

Die Verbandsliga-Damen des TC Methler beklagen Ausfälle gleich mehrerer Stammspieler. Die Morderger-Zwillinge helfen aus und zeigen dabei einmal mehr ihre Klasse.

von Jan Luca Grüneberg

Kreis Unna

, 13.01.2020, 13:10 Uhr / Lesedauer: 3 min

TC Methler gelingt klares 6:0 gegen Bad Salzkotten. Auch den Herren des TC GW Unna gelingt der Start ins neue Sportjahr.

Damen, Verbandsliga 2: TC Kamen-Methler - TC Rot-Weiß Salzkotten 6:0.

Dank den Zwillingen Tayisiya und Yana Morderger, die dem TC an diesem Wochenende aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen aushalfen, hatte der TC Rot-Weiß Salzkotten keine Chance. Nachdem es bereits nach den Einzeln 4:0 für die Gastgeber stand, wurden die Doppel nicht mehr ausgespielt. So verweilen die Spielerinnen des TC weiterhin im Tabellenmittelfeld und kämpfen in den verbleibenden drei Spielen um den Klassenerhalt. „Wir sind froh, dass uns die Zwillinge uns heute ausgeholfen haben. Ohne sie wäre es ein deutlich schwierigeres Spiel geworden“, sagte Mannschaftsführerin Clara Bruning nach der Partie.

Die Spiele: Morderger - Rehermann 6:0, 6:0; Morderger - Finke 6:1, 6:0; Bruning - Volmer(w.o.) 6:2, 1:0; Thiemann - Kloidt 6:2, 6:3.

Damen, Verbandsliga 3: TC Deuten 2 - TC Kamen-Methler 2 5:1.

Ebenfalls durch die Krankheitsausfälle beeinflusst hatten es die Damen 2 des TC Methler schwer, in Deuten Fuß zu fassen. Mit 1:5 verloren die Spielerinnen des TC gegen den in der Tabelle schlechter platzierten Gegner. Lediglich einen Satz gewann Janine Robbe gegen ihre Gegnerin im Tie-Break, sonst gingen die Kamenerinnen leer aus. In der nächsten Woche kommt es zum Spitzenspiel in der Verbandsliga 3. Dann trifft der TC als Tabellenzweiter auf Tabellenführer Bielefelder TTC.

Die Spiele: Hirt - Lerley 6:3, 6:0; Beßer - Vock 6:3, 6:0; Schürrhoff - Robbe 3:6, 6:1, 8:10; Wetterau - Niebecker 6:0, 6:0; Hirt/Beßer - Lerley/Robbe 6:1, 6:0; Schürrhoff/Wetterau - Vock/Niedecker 6:2, 6:0.

Jetzt lesen

Herren, Verbandsliga 15: TC Unna 02 GW - TSC Hansa Dortmund 5:1

Einen guten Start ins Jahr 2020 erwischten die Herren des TC Unna. Zuhause siegten sie gegen die TSC Hansa Dortmund souverän mit 5:1. In den vier Einzelspielen verloren die Gastgeber um Spielführer Maximilian Rabe nur eines und gewannen anschließend beide Doppel. So befindet sich der TC weiterhin auf dem dritten Platz der Tabelle und peilt den Klassenerhalt an.

Die Spiele: Forchap - Rivchin 1:6, 7:6, 4:10; Alves - Wachholz 6:3, 6:2; Rabe - Bennemann 6:1, 6:3; Rabe - Schiebelhut 4:6, 6:0, 10:7; Forchap/Rabe - Rivchin/Bennemann 6:4, 4:6, 10:7; Alves/Rabe - Wachholz/Schiebelhut 6:2, 6:4.

Damen 40, Verbandsliga 9: TV Erwitte 1951 - TC Kamen-Methler 3:3.

Das erste Unentschieden der Saison setzte es für die Damen 40 des TC Methler im Duell mit dem TV Erwitte. Doch auch in diesem Spiel musste der TC Methler aufgrund von drei Ausfällen geschwächt anreisen. „Der TV Erwitte war gut aufgestellt und hat uns das Leben nicht leicht gemacht. Es war ein heiß umkämpftes Spiel und durch unsere Ausfälle wurde es für uns nicht einfacher“, so Spielführerin Petra Bartmann.

Die Spiele: Spenner - Behlke 7:6, 3:6, 5:10; Götze - Reimer 4:6, 4:6; Wiemann - Bartmann 6:1, 6:2; Lietz - Hucke 7:5, 7:6; Spenner/Schmidt - Reimer/Bartmann 6:2, 6:3; Wiemann/Elsner - Behlke/Hucke 0:6, 3:6.

Jetzt lesen

Damen 50, Westfalenliga 10: TC Unna 02 GW - TC Parkhaus Wanne-Eickel 2:4.

Eine knappe Niederlage verbuchten die Damen 50 des TC Unna gegen den TC Parkhaus Wanne-Eickel. Mit 2:4 musste sich die Mannschaft um Spielführerin Uta Kaiser geschlagen geben und steht weiterhin auf dem letzten Platz der Westfalenliga. In der nächsten Woche steht mit dem SV Heepen ein etwas schwächerer Gegner an, der den ersten Sieg des TC Unna in dieser Saison bedeuten könnte.

Die Spiele: Smeets-Vanderleenen - Kostuj 0:6, 2:6; Hagenberg - Kostuj 5:7, 7:5, 10:8; Kleineweischede - Wagener 1:6, 1:6; Jankiewicz - Fritz-Skyba 6:3, 4:6, 10:7; Smeets-Vanderleenen/Jankiewicz - Kostuj/Kostuj 2:6, 0:6; Hagenberg/Kleineweischede - Wagener/Fritz-Skyba 1:6, 4:6.

Herren 40, Westfalenliga 20: VfL Tennis Kamen - Dortmunder TK RW 0:6.

Eine hohe Niederlage kassierten die Herren 40 des VfL Kamen. Gegen die Dortmunder TK mussten sie sich mit 0:6 geschlagen geben. Ohne einen Sieg stehen sie weiterhin auf dem vorletzten Platz der Tabelle und treffen in der nächsten Woche auf den Tabellenführer aus Wanne-Eickel.

Die Spiele: Rhomberg - Jablonski 3:6, 5:7; Francki-Wrobel(w.o.) - Freund 1:2, 0:1; Treutlein - Wachholz 1:6, 1:6: Luczak(w.o.) - Göbel 0:3.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Jugendfußball
Juniors-Cup des Kamener SC begeistert Nachwuchs und „ehrgeizige“ Eltern (Viele Bilder)