Mit vier Neuzugängen will der FC Overberge eine noch bessere Rolle spielen

dzFußball

Der FC Overberge, aktuell Tabellensechster der Kreisliga A (1), hat sich verstärkt. Vier Neue werden für die Mannschaft von Trainer Christian Jagodzinski nach der Winterpause auflaufen.

von Ulrich Eckei

Overberge

, 18.12.2019, 15:02 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nathan Iwu kommt vom BV Hamm 09, Altan Kücüktas von der U19 der Hammer SpVg und Sercan Ersan sowie Lukas Knuth vom Kamener SC. „Wir sind froh, nach vielen und interessanten Gesprächen unsere vier neuen Spieler für die erste Mannschaft präsentieren zu können. Sie passen super zum Team und unserer Philosophie. Wir werden nun weiter daran arbeiten, erfolgreichen und tollen Fußball zu spielen“!, sagt Jagodzinski.

Seit dem 8. Dezember haben die Fußballer des A-Kreisligisten FC Overberge in der Liga spielfrei. „Doch so richtig Pause machen wir eigentlich nicht“, sagt FCO-Trainer. Denn sein junges Team nimmt an zahllosen Hallenturnieren teil und das teilweise parallel und mit mehreren Mannschaften.

Jetzt lesen

Los geht es für die Overberger am kommenden Sonntag, 20. Dezember, beim Wintercup des BSV Heeren. Das Turnier fand in den Vorjahren immer am 2. Weihnachtsfeiertag in der Halle an der Heerener Straße statt und wird nun kurz vor Weihnachten ausgetragen. Gespielt wird von 14 bis 21 Uhr.

In dem zwölf Teams umfassenden Teilnehmerfeld stellt der FC Overberge sogar zwei Mannschaften. „Nachdem der VfK Weddinghofen kurzfristig abgesagt hat, hat Heerens Vorsitzender Ulrich Eckei bei uns nachgefragt, ob wir ein zweites Team für das Hauptturnier stellen können. Das bekommen wir hin und die Jungs haben Bock“, so Jagodzinski.

In der Vorrunden-Gruppe A spielen die drei A-Kreisligisten BSV Heeren, SV Langesche und RW Unna gegen den FC Overberge I. In der Gruppe C hat es der FCO II mit dem Bezirksligisten SSV Mühlhausen, SV Frömern und VfL Kamen zu tun.

In der Vorrunden-Gruppe B spielt auch der SuS Oberaden mit, der auf die SG Massen, SpVg Bönen und den Kamener SC trifft. Nach der Vorrunde geht es für die beiden Gruppenersten und die beiden besten Drittplatzierten ab 18.30 Uhr im Viertelfinale weiter.

Danach tritt der FCO am Sonntag, 27. Dezember, bei den offenen Stadtmeisterschaften in Werne an. Dort trifft Overberge in seiner Vorrunden-Gruppe auf den TSC Hamm, SG Bockum-Hövel und SuS Rünthe. Am Wochenende darauf spielt der Bergkamener A-Ligist parallel beim Warsteiner Masters am 4. und 5. Januar und erstmals beim Davertpokal in Ascheberg vom 3. bis 5. Januar. Eine Woche später treten die Overberger am 12. Januar noch 31. Wintercup im Sauerland bei einem weiteren Riesenturnier an.

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen