Mit diesen Chancen starten die Bezirksligisten in die Saison

dzHandball

Zwei Vereine rechnen sich in der Handball-Bezirksliga gute Aufstiegschancen aus. Gleich zum Auftakt treten die gegeneinander an.

von Mats-Yannick Roth

Kreis Unna

, 13.09.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

SGH Unna Massen bekommt es heute Abend mit dem letztjährigen Vize-Meister Soester TV II zu tun.

Soester TV II - SGH Unna Massen

Was für ein Saisonstart für die SGH Unna Massen. Die Mannschaft vom neuen Trainer Mathias Uhlenbrock will nach Möglichkeit selbst oben in der Tabelle angreifen, muss sich zum Auftakt aber erst einmal der harten Konkurrenz aus Soest erwehren. Die Oberligareserve gilt als Top-Anwärter auf die Meisterschaft, wenngleich das Team jüngst noch einige Abgänge zu verzeichnen hatte. „Es ist sofort ein Vier-Punkte-Spiel für uns“, bestätigte auch SGH-Trainer Uhlenbrock, der auf seinen vollen Kader zurückgreifen kann. Sa. 16.45

VfL Brambauer II - VfL Kamen

Gegen den Aufsteiger gilt der VfL Kamen als eindeutiger Favorit. Coach Uwe Nitsch will in erster Linie die richtige Einstellung seiner Mannschaft sehen: „Egal, wie der Gegner heißt. Wir müssen jedes Spiel mit der gleichen Entschlossenheit angehen, wenn wir viele Punkte holen wollen.“ Die Kamener wollen ihre guten spielerischen Ansätze aus der Vorbereitung nun mit in das erste Ligaspiel mitnehmen und doppelt punkten. Der Kontrahent aus Brambauer erbte in der letzten Saison als Dritter hinter dem Soester TV III und dem SV Dolberg II das Aufstiegsrecht und will sich nun in der höheren Bezirksliga etablieren. Sa. 17.30

TV Ennigerloh - TuS Eintracht Overberge

Schon in den letzten Jahren galt der TV Ennigerloh in der heimischen Olympia-Halle als sehr unangenehm zu spielender Gegner. Trotzdem hat Overberges Spielertrainer Karsten Rockel die Zielsetzung ausgegeben, die Partie möglichst lange offen zu halten. Sicherheit soll sich seine Eintracht vor allem in der Defensive holen, um dann mit einer geringen Fehlerquote den Ball in Richtung gegnerisches Tor zu tragen. Mit personell aus der Zweiten verstärktem Kader wird in Ennigerloh eine Überraschung angepeilt. Sa. 18.30

HC Heeren - TV Werne

Am Sonntagabend geht es auch für den HC Heeren um die ersten Punkte, wenn der TV Werne an der Heerener Straße vorstellig wird. Der HCH will direkt zum Start eine überzeugende und mutige Angriffsleistung hinkriegen, die mit zwei Punkten belohnt wird. Gute Ansätze hatte Heeren in der Vorbereitung immer wieder gezeigt. So. 18.00

Lesen Sie jetzt
Meistgelesen