Laura Nolte stürzt beim Weltcup-Auftakt in Sigulda

Bobsport

Den Weltcup-Auftakt in Sigulda hatte sich Bobpilotin Laura Nolte aus Unna auch anders vorgestellt. Im ersten Durchgang in Lettland stürzte ihr Schlitten.

Unna

, 21.11.2020, 11:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Laura Nolte

Laura Nolte (r) und Deborah Levi (l) stürzten im ersten Durchgang nach einem Fahrfehler und rutschten auf der Seite liegend ins Ziel. © dpa

Beim Weltcup-Auftakt im lettischen Sigulda ist die deutsche Meisterin Laura Nolte im ersten Durchgang am Samstag nach einem Fahrfehler gestürzt - und das kurz vor dem Ziel.

Jetzt lesen

Zusammen mit ihrer Anschieberin Deborah Levi war sie stark in den Lauf gestartet und lag gut im Rennen. Am Ende aber stürzte sie nach einem Fahrfehler und rutschte auf der Seite liegend ins Ziel. Das Duo verzichtete schließlich auf einen weiteren Start im zweiten Lauf. Hier war schließlich auch die Schweizerin Martina Fontanive stürzte.

Jetzt lesen

Den Siegin Sigulda fuhr dei Deutsche Mariama Jamanka vom BRC Thüringen mit Vanessa Mark - auch sie gehört eigentlich zum Noplte-Team. Die Mannschaften aus Russland, Kanada und den USA fehlen in Sigulda - teils corona-bedingt.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Fußball
Die Schamlosigkeit kennt keine Grenzen – wie Christian P. Jugendliche betrogen haben soll
Hellweger Anzeiger Betrug
Die Masche Christian P.: Wie sich ein Lügner mit persönlichen Problemen in Vereine schleicht
Hellweger Anzeiger Betrug
Die Verbände erklären, wie sich Vereine vor Lügnern und Betrügern schützen können