KSV trifft in den ersten 15 Minuten gleich drei Mal

dzFußball

Die heimischen Teams sind noch in der Testspielphase. Der FC Overberge unterliegt dabei dem Kamener SC mit 1:2-Treffern. Der Königsborner SV siegte mit 4:3.

von Ulrich Eckei

Kreis Unna

, 26.07.2019 / Lesedauer: 2 min

C Overberge - Kamener SC 1:2 (1:1). „Die Vorstellung meiner Mannschaft war durchaus in Ordnung, ein Remis wäre sicherlich das gerechtere Resultat gewesen“, bilanzierte Overberges Coach Christian Jagodzinski. Bei tropischen Temperaturen gingen es beide Teams in diesem Testspiel über weite Stecken dieser Partie recht gemächlich an. Krause sorgte in der 66. Minute für den Siegtreffer der Gäste. „Erst in der Endphase waren wir das etwas bessere Team und hätten noch zwei weitere Tore erzielen können“, meinte KSC-Geschäftsführer Bernd Schimanski.

FC Overberge: Kloß, Klein, Rumpf, Piotrowski, Gürses, Beyer, Akgöz, Beck, Goslawski, Zebrowski, Ramm, Löhr, Schacht, Nowack

Kamener SC: Knuth, Kramer, Cirak, Aktas, Hahn, Kalpakidis, Schmid, Hümmer, Krause, Brinkmann, Denninghoff, Lehmann, Milder, Bouzerda, Genc, Ersan, Yildiz

Tore 0:1 (17.) Kalpakidis, 1:1 (43.) Akgöz, 1:2 (66.) Krause

SC Berchum/Garenfeld II - Königsborner SV 3:4 (1:3). Eine tolle Viertelstunde legte der Königsborner SV hin und führten zu diesem Zeitpunkt deutlich mit 3:0. Nach dem Gegentreffer geriet das Spiel der Gäste etwas ins Stocken. Val-Leander Wettklo stellte das Resultat kurz nach der Pause auf 4:1. Danach ließ der KSV einige Chancen liegen, sodass die Hausherren das Ergebnis in der Endphase etwas freundlicher gestalten konnten. „Das war ein verdienter Sieg gegen einen starken A-Kreisligisten. Allerdings haben wir es noch unnötig spannend gemacht“, so KSV-Sprecher Sven Runge.

Königsborner SV: Gustafson, Kocabiyik, Alexander Staklies (75. Retzlaff), Thomassen, Veit-Laurin Wettklo, Val-Leander Wettklo, Kalwey (55. Phillip Staklies), Gumprecht (65. Köhler), Arslan, Steinacker (69. Matthias Duda), Daniel Duda

Tore: 0:1 (3.) Veit-Laurin Wettklo, 0:2 (10.) Gumprecht, 0:3 (15.) Steinacker, 1:3 (19.), 1:4 (50.) Val-Leander Wettklo, 2:4 (52.), 3:4 (84.)

Lesen Sie jetzt