KSV setzt sich in der Spitzengruppe fest

dzHandball

Mit einem nie gefährdeten 30:20-Heimsieg gegen den ETSV Witten saugen sich die Damen des Oberligisten Königsborner SV mit nun 10:4 Punkten in der Spitzengruppe der Oberliga Westfalen fest.

von Harald Jansen

Unna

, 11.11.2018, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Oberliga : Königsborner SV – ETSV Ruhrtal Witten 30:20 (16:10). Lediglich in den Anfangsminuten konnten die Gäste von der Ruhr das Spiel ausgeglichen gestalten. Nach dem 2:2 gelang es dem KSV immer besser, sein Tempospiel aufzuziehen. Durch die schnellen Außenspielerinnen Celine Pelz und Celina Prasch setzte sich der KSV in der Anfangsviertelstunde bereits auf 8:3 ab. „Wir hatten den Gegner heute jederzeit im Griff“, bemerkte ein zufriedener KSV-Trainer Kai Harbach nach Spielende. Bis zum 12:5 (18.) lief der KSV-Express unter voller Leistung. Danach nahm Königsborn etwas das Tempo heraus. Harbach wechselte munter seine Formationen durch, sodass alle seine Akteurinnen Spielanteile erhielten. „Durch die schnelle Führung haben wir uns Sicherheit geholt und konnten durchwechseln“, so Harbach. Der Aufsteiger aus Witten konnte so den Rückstand etwas verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel liefen die Damen aus der Kreisstadt wieder unter Volllast. Aus dem 16:10 wurde innerhalb von zehn Minuten durch perfektes Tempospiel ein 23:11. In der Restspielzeit wechselte Harbach viel und probierte das ein oder andere unter Wettkampfbedingungen aus. Am klaren Sieg des KSV änderte dies nichts.

„Ich bin sehr zufrieden. Es war ein faires Spiel. Wenn wir gegen solch einen Gegner so deutlich gewinnen, ist das absolut in Ordnung“, zog ein zufriedener KSV-Trainer ein positives Fazit. Nächsten Samstag tritt der KSV beim noch sieglosen TSV Hahlen an.

KSV: Ebel , Liese (2), Webers (4), N.Hering (3/2), A.Hering, Mastalerz (2/1), Benden (6/1), Prasch (3), Albus (1), Weidemann (1), Pelz (2), Fleckstein, Eckey (1), Gerbe (4).

Beste Spielerin:gute Teamleistung.

Torfolge: 8:3, 13:5, 16:10 – 23:11, 24:16, 30:20.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Volleyball

Oberadens Timo Brune ratlos: „Als ob auf einmal keiner mehr Volleyball spielen konnte!“

Hellweger Anzeiger Handball

Diesen namhaften Verein schickte der Königsborner SV mit einer Niederlage nach Hause

Meistgelesen